20.08.2019, 10:24 Uhr

„Dager av Ulver“ in Velden Spektakuläre Zeitreise ins Mittelalter

Ein echtes Spektakel ist jedes Jahr wieder die tägliche Feldschlacht, bei der sich schwer gerüstete Krieger gegenüber stehen.  (Foto: derblitzdings)Ein echtes Spektakel ist jedes Jahr wieder die tägliche Feldschlacht, bei der sich schwer gerüstete Krieger gegenüber stehen. (Foto: derblitzdings)

„Dager av Ulver – Die Tage der Wölfe“: So nennt sich das Spektakel in Velden/Vils, das wieder von Freitag bis Sonntag, 30. August bis 1. September, stattfindet und bereits zum 4. Mal den Volksfestplatz und Postweiher zu einer riesigen, mittelalterlichen Zeltstadt auf über 25.000 Quadratmetern verwandelt.

VELDEN Auch wenn die Reenactment-Gruppe „Streif Ulver – Wikinger e.V.“ den Mittelaltermarkt organisiert und veranstaltet, dreht sich natürlich nicht alles nur um Wikinger. Die 62 Lagergruppen stellen verschiedenste Epochen und Regionen dar. Neben einigen frühmittelalterlichen Gruppen gibt es auch hochmittelalterliche Lager, Ritterschaften, Kelten, Männer und Frauen aus den Schottischen Highlands. Ebenso schlagen Söldner, Zigeuner, Handwerker, Henker und einfache Bauern ihre Zelte auf und zeigen den Besuchern, wie damals gelebt und gekocht wurde, Stoffe und Kleidung hergestellt wurden und über welches große handwerkliche Geschick die Menschen damals bereits verfügt haben. Ein großes lebendiges Museum zum Anfassen!

Weil sich die Mitwirkenden für keinen Spaß zu schade sind, gibt es natürlich auch dieses Jahr wieder einige Aktionen: Highlandgames, Kohlkopf-Rugby, die Wahl zur Mrs. Mittelalter und Mr. Bart – um nur einige zu nennen. Besonders spannend wird es bei der täglichen Feldschlacht, bei der sich schwer gerüstete Krieger, bewaffnet mit Schild, Schwert, Axt und Speer nach dem ICB-Regelwerk gegenüber stehen und zeigen, wie denn damals so ein Aufeinandertreffen zweier gegnerischen Schildwälle aussehen hätte können.

Natürlich spielt sich nicht alles bei den Lagergruppen ab. Ein ganztägiges, vollgepacktes Programm auf und um der Bühne ist ebenso wieder zu bestaunen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen dieses Jahr die Musikergruppen „Kupfergold“ und „Alvara“. Tandaniel der Geschichtenweber erzählt fantastisches, Hexen tanzen, Bauchtänzerinnen schwingen die Hüften, Stelzengeher laufen über den großen Platz, die wunderschöne Seifenblasenelfe Sorgenfrei mit ihrem ulkigen Trollfreund „Trolly“ lässt Kinderaugen strahlen... Übrigens sind für Kinder weitere tolle Sachen geboten: Kamelreiten, Bogenschießen, Kinderritterschlag, Filzen, Groß-Armbrust-Schießen, ein Riesenrad und in der Holzwerkstatt können selber Hocker gebaut werden.

Außerdem wird es in diesem Jahr besonders lustig, denn gleich mehrere Gaukler bedienen die Lachmuskeln. Der fantastische „Jolandolo von Birkenschwamm“ ist ebenso mit dabei wie das Gaukler-Duo „Me´li – Me´lo“. Ein besonderes Highlight an diesem Wochenende wird wieder das phänomenale Feuermärchen der „Odins Hörner“ am Samstagabend sein und am Sonntag erstmals die Show der ungarischen Reiter vom Reiterhof Baranyai.

Braucht man zwischendurch eine kleine oder große Stärkung sind natürlich wieder sehr viele verschiedene Köstlichkeiten für jeden Geschmack geboten. Gerne schlendert man durch die 30 verschiedenen Stände der Händler und gönnt sich vielleicht ein Erinnerungsstück.

Viel Herzblut ist zu spüren, wenn es abends beginnt zu dämmern, dutzende Lagerfeuer entfacht werden und gefühlt tausend Kerzen brennen. Der rauchige Duft legt sich über den Platz. Eine ganz eigene kleine entschleunigte Welt unter freiem Himmel. Spätestens dann kommt dieses ganz besondere Gefühl in einem hoch, das man nur auf Veranstaltungen dieser Art bekommt. Es herrscht einfach eine ganz besondere Atmosphäre.

Geöffnet hat das Mittelalterfest „Dager av Ulver“ am Freitag von 13 bis 24 Uhr, am Samstag von 10 bis 24 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr.


0 Kommentare