08.07.2019, 09:18 Uhr

Erlebnisse für die ganze Familie Museumsfest mit Raupe, Ponys und moderner Automobiltechnik

(Foto: Fotoli)(Foto: Fotoli)

Am kommenden Samstag, 13. Juli, bietet das 9. LANDSHUTfest im Museumsquartier rund um den Prantlgarten/Franziskanerplatz von 12 bis 18.30 Uhr wieder Erlebnisse für die ganze Familie.

LANDSHUT Im Zentrum des LANDSHUTfestes steht die Raupe Nimmersatt, deren 50. Geburtstag zum Anlass genommen wird, um den Grundschulen und Kindergärten aus Stadt und Landkreis einen schönen Kreativwettbewerb zu ermöglichen, dessen spannende Prämierung auf dem Fest stattfindet.

Um diesen Höhepunkt herum stellen zahlreiche Kooperationspartner das Ehrenamt mit seinen kulturellen, sportlichen und sozialen Facetten vor. Vom Imkerverein bis zum Schachclub, von der Stadtbücherei bis zum Mathematik-Kabinett, gewähren rund zwanzig Einrichtungen Einblicke in ihre Arbeit. Man kann den Fechtern beim Sportfechten und beim historischen Fechten zusehen, die Arbeit von Gebärdendolmetschern beobachten und die Tragerlrutsche des Stadtjugendrings für eine rasante Fahrt nutzen.

Vor dem Museumseingang, auf dem Franziskanerplatz, zeigen die BMW Group Werk Landshut und die ecobi GmbH ihre neuesten Entwicklungen zu E-Mobilität und Carsharing. BMW und das Landshuter Mobilitäts-Projekt, das 2017 seinen Betrieb aufnahm, stellen ihr Konzept zum abgasfreien Autoteilen mit BMW i3-Elektrofahrzeugen vor.

Wie immer legen die Museumsmitarbeiter und die Architekten mit einer ganzen Palette an Kurzvorträgen zur Museumsarchitektur und den aktuellen Ausstellungen im LANDSHUTmuseum, im KASIMIRmuseum und im KOENIGmuseum einen informativen Rahmen um das große Familienfest im Prantlgarten.

Eingebettet werden all diese Abenteuer und Informationen in ein spannendes Spiel- und Spaßprogramm, das für die gesamte Familie einen schönen Nachmittag bereithält. Vor allem das Reiten auf den drei Ponys und die Hüpfburg dürften nachgefragt werden, aber auch Spielgeräte, Bastel- und Spieleangebote, das Glücksrad und Ballontiere warten auf die Kleinen. Die Großen freuen sich bei Musik vom „Trio Feinkost“ und von Thomas Mauerberger über eine erholsame Brotzeit vom Rottmeierstand oder das Kaffee- und Kuchenangebot des Freundeskreises im großen Zelt im Zentrum des neuen Museumsquartiers.

Veranstaltet wird das LANDSHUTfest wie jedes Jahr vom Freundeskreis Stadtmuseum in enger Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Landshut, großzügig gesponsert vom Lions Club Landshut sowie von der Sparkasse Landshut, dem BMW Werk Landshut und SAX Gerüstbau. Sie ermöglichen auch wieder das Tagesangebot: Wer beim LANDSHUTfest Mitglied im Freundeskreis wird, erhält ein Jahr Beitragsfreiheit und eine kostenlose Brotzeit! Der Eintritt ist frei.


0 Kommentare