31.10.2019, 10:40 Uhr

Kulturkreis Au lädt ein Volxgesang macht überglücklich – den richtigen Ton treffen beim Mitsing-Konzert

(Foto: Michael Herrmann)(Foto: Michael Herrmann)

Zum letzten Mal in diesem Jahr organisiert die Kolpingsfamilie Au den Kulturkreis. Zu diesem Abschluss gibt es ein Konzert der außergewöhnlichen Sorte, denn Musiker Michael Herrmann vom Musikinstitut Intakt Pfaffenhofen unterhält seine Gäste an diesem Abend auf eine besondere Art und Weise. Seine Devise lautet „Singen macht glücklich, gemeinsames Singen macht überglücklich“.

AU IN DER HALLERTAU Das Programm von Volxgesang gibt es bereits seit November 2014 im Schlachthof München und ist inzwischen in vielen bayerischen Städten erfolgreich. Volxgesang, das Mitsing-Konzert, bei dem das Publikum im Parkett und der Sänger auf der Bühne gemeinsam Gassenhauer von gestern, englische Evergreens, Volkslieder oder Klassiker aus Pop und Rock schmettern, ist ein Trend, der gekommen ist, um zu bleiben. Wie funktioniert das Prinzip Volxgesang? Ganz einfach: Der Sänger auf der Bühne gibt den Ton an und begleitet die Songs instrumental und das Publikum im Parkett singt mit – ganz ohne Textunsicherheiten, denn die Songtexte werden gut lesbar auf die Bühnenleinwand projiziert. Ob Badewannen-Bariton, schriller Sopran oder andächtiges Alt – auf die Gaudi kommt es an und nicht auf falsche Töne, denn hier wird niemand vorgeführt und niemand muss sich schämen, wenn er den Ton nicht trifft. Mitmachen kann jeder, denn beim Volxgesang gibt es nur eine einzige Regel: Niemand singt zu laut und niemand singt zu falsch.

Michael Herrmann, Musiker, Musiklehrer und Leiter des gemeinnützigen Intakt Musikinstituts in Pfaffenhofen an der Ilm leitet den Abend. Er beherrscht nicht nur das Repertoire, das einen Volxgesang-Abend zum Erfolg macht, als Vollblutmusiker begleitet er einfühlsam mit Gesang und Keyboard das Publikum – denn er liebt das Publikum – und das Publikum ihn.

Das Singkonzert findet am Donnerstag, 7. November, im Saal des Bauernhofcafe Doblmair in Au in der Hallertau statt. Bei kostenlosem Eintritt ist der Einlass um 18.30 Uhr, Beginn ist dann um 19:30 Uhr.


0 Kommentare