28.07.2019, 20:16 Uhr

Freizeit Internationales Treffen des Vespaclubs Regensburg findet auf der Freizeitinsel in Bad Abbach statt

(Foto: Alex Tino Friedel/ATF Pictures)(Foto: Alex Tino Friedel/ATF Pictures)

Am 3. August wuseln sie wieder auf der Freizeitinsel in Bad Abbach – die italienischen Kultroller der Marke Vespa. Nach Monaten der Organisation lädt der Vespaclub Regensburg wieder zu seinem traditionellen Treffen ein.

BAD ABBACH Seit bald 30 Jahren ist der Club eine feste Größe in der Szene und das Treffen mittlerweile weit über die Grenzen der Bundesrepublik bekannt und beliebt. Mit Zusagen aus Hamburg, Dresden, Südtirol und sogar Holland erwarten die Organisatoren dieses Jahr auch wieder mehr als 500 Fahrzeuge aller Baujahre von 1947 bis heute. Damit zählt das Sommerfest des Vespaclub Regensburg zu den größten offiziellen Markentreffen im süddeutschen Raum.

Geboten werden den Gästen ab 9 Uhr neben Speis und Trank eine Händlermeile mit Leistungsprüfstand, geführte Touren nach Regensburg u. A. zum Museum der bayerischen Geschichte und als Highlight der große Korso mit mehreren hundert Fahrzeugen. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung ist mittlerweile die große Tombola mit vielen attraktiven Sachpreisen zur Verfügung gestellt von Unternehmen und Gastronomen aus der ganzen Region. Der Gesamterlös geht dieses Jahr zu gleichen Teilen an die BRK Bereitschaft Bad Abbach und die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld, welche beide am Fest Präsenz zeigen und Ihre Aufgaben vorstellen.


0 Kommentare