28.07.2019, 18:32 Uhr

Über 533.000 Euro an Zuschüssen Der Bezirk fördert das kulturelle Leben in Niederbayern

Der Bezirk Niederbayern fördert eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen ganz unterschiedlicher Art und Größe, darunter auch die Internationale Sommerakademie für Glas und Bildende Kunst des Bild-Werks Frauenau. (Foto: Barbora Aradska)Der Bezirk Niederbayern fördert eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen ganz unterschiedlicher Art und Größe, darunter auch die Internationale Sommerakademie für Glas und Bildende Kunst des Bild-Werks Frauenau. (Foto: Barbora Aradska)

In seiner Sitzung am Donnerstag, 25. Juli, genehmigte der Ausschuss für Kultur-, Jugend- und Sportförderung des Bezirkstags von Niederbayern unter dem Vorsitz von Bezirkstagsvizepräsident Dr. Thomas Pröckl insgesamt 533.000 Euro an Zuschüssen für unterschiedliche Jugend-, Sport- und Kulturprojekte.

NIEDERBAYERN Großveranstaltungen wie die Europäischen Wochen in Passau werden dabei genauso unterstützt wie die Internationale Sommerakademie des Bild-Werks Frauenau oder kleinere Einzelprojekte wie das „Plattlinger Jazz-Forum“.

24 Jugendverbände in Niederbayern können sich über 38.736 Euro freuen – der Bezirksjugendring hatte im Vorfeld in Abstimmung mit den Jugendverbänden eine Vorschlagsliste erarbeitet, die der Ausschuss genehmigte. Überdies gibt es für die Evangelische Jugend im Donaudekanat Regensburg für die Durchführung des Dekanatskindertages in Siegenburg 710 Euro sowie 75.000 Euro für den Betrieb der Jugendbildungsstätte in Windberg.

Außerdem fördert der Bezirk diverse Sportverbände und -veranstaltungen: Der Bayerische Landessportverband (Bezirk II Niederbayern) erhält 3.000 Euro, die Bayerische Sportjugend im Landessportverband 21.000 Euro sowie der Landesstützpunkt für Leichtathletik in Passau 5.000 Euro. Über 1.500 Euro kann sich der Bayerische Gehörlosen-Sportverband (Bezirk Niederbayern) freuen, 3.000 Euro bekommt der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband, die Ehrenveranstaltung „Sportler des Jahres 2018 in Niederbayern“ wird mit 2.000 Euro bezuschusst und der DJK Tennisclub Büchlberg mit 400 Euro für die überregionale Veranstaltung „ITF Büchlberg Open 2019“.

Aus Mitteln der Kulturstiftung bekommen die folgenden Vereine beziehungsweise Einrichtungen Zuschüsse:

Landkreis Passau: Die Kulturwald gGmbH für ASAM (Aldersbacher Sing-Akademie für junge Musiker 2019) 5.000 Euro; der Verein Gitarre Passau für das 11. Internationales Gitarrenfestival „Passauer Saiten“ 1.200 Euro; der Kunst- und Kulturverein Rauchzeichen Obernzell für das Internationale Kunstsymposium „RespirArt Bavarese“ 2.600 Euro; der Verein Jazz an der Donau für „Klassik in Ortenburg“ 4.000 Euro; das Theater im ScharfrichterHaus für sein Jahresprogramm 2019 10.000 Euro; das Theater die exen (Annika Pilstl) für die Theaterproduktion „Der Fischer und seine Frau“ 1.700 Euro; das Europäische Jugend Musikfestival Passau für „22. EJMF Young Classic Europe-Festival“ 3.000 Euro; die Gesellschaft der Musikfreunde Passau für „Passauer Konzertwinter Voc Vocal 2019/2020“ 3.000 Euro; der Verein JazzFest Passau für das Jazzfestival Passau 2019 10.000 Euro; die 67. Festspiele Europäische Wochen Passau 30.000 Euro; der Kulturförderverein Neuhaus am Inn für „Konzertreihe mit überregional bedeutenden Künstlern“ 400 Euro; die Gemeinde Salzweg für „Kultur am Goldenen Steig 2019“ 500 Euro; der Berufsverband Bildender Künstler (BBK) Niederbayern e. V. für die Gemeinschaftsausstellung „Galicia-Baviera/Bayern-Galicien“ 1.000 Euro

Landkreis/kreisfreie Stadt Landshut: der Verein Voice of Afrika Landshut für die „Afrikatage 2019“ 5.000 Euro; der Verein Dynamo Kurzfilm für das „Landshuter Kurzfilm Open Air“ 3.900 Euro; die BFV Fußballiade gGmbH für Kulturprogramm der Fußballiade 2019 1.550 Euro; das Cimbern-Kuratorium-Bayern e.V. für die Jubiläumsveranstaltung

„50 Jahre Cimbern-Kuratorium-Bayern e. V.“ 1.000 Euro

Landkreis Kelheim: Alexander Etzel-Ragusa für „Die Nibelungen“ – Schauspiel auf Burg Prunn 9.500 Euro; Prof. Dr. Alois Schmid für Publikation „Johannes Aventinus“ 500 Euro; die Junge Philharmonie Ostbayern für ihr diesjährigen Projektwochen im Schullandheim Riedenburg 1.830 Euro

Landkreis Deggendorf: die Gstettenbauer Wildberg GbR bekommt 250 Euro für „Stadlklänge“ und „StubnSound“ 2019 in Buchet; der Regenbogen Kunst- und Kulturverein Plattling für das „Plattlinger Jazz-Forum 2019/2020“ 500 Euro.

Landkreis Straubing-Bogen: der Verein Bluval für „25. Internationale Musikfestival Bluval 2019“ 8.000 Euro; Tobias Hambauer aus Leiblfing für Kurzfilmprojekt „Der Alltag eines Mörders“ 1.500 Euro

Landkreis Rottal-Inn: die „Eggenfelden klassisch gGmbH für Musikfestival „Eggenfelden klassisch 2019“ 5.225 Euro

Landkreis Freyung-Grafenau: das Musikforum Freyung für Freyunger Opern-, Gesangs- und Chorwerkstätten 1.250 Euro; der Historische Verein „In der Freyung“ für das Schlossfest 3.000 Euro; die Stadt Freyung, Orchestervereinigung, Pfarrei und Musikförderverein Freyung für die „Internationale Jahreszeitenkonzerte 2019“ 370 Euro

Landkreis Regen: das Bild-Werk Frauenau für die Internationale Sommerakademie für Glas und Bildende Kunst 2019 5.000 Euro; für die Stadt Viechtach für die Kunstausstellung „Freinatur – Viechtacher KunstWuchs“ 750 Euro; die Konzertfreunde Viechtach für die „Konzertreihe 2019“ 700 Euro

Als überregionale Projekte werden gefördert: der Verband für Popkultur in Bayern für das Popkulturförderprojekt „BY-on“ mit 2.500 Euro; die Archäologische Arbeitsgemeinschaft Ostbayern/West- und Südböhmen/Oberösterreich für den Tagungsband 27 der Reihe „Fines Transire“ 500 Euro; die classic events niederbayern e. V. für Festival „Grenzenlos 2019“ 4.710 Euro; der Verband für Popkultur in Bayern für das Projekt „inpulse – Popkultur. „Inklusive.Integration 2019“ 500 Euro pro Veranstaltung (maximal 1.500 Euro).

Außerdem fördert der Bezirk nichtstaatliche Museen und Sammlungen, darunter die Stadt Abensberg für die EDV-Nachqualifizierung der Museumsdatenbank im Stadtmuseum Abensberg 10.000 Euro und die Dr. Götz & Ulrich GbR für die Erstellung eines Rahmenkonzepts für das neu zu gründende Museum „Zachhof 1596 – Geschichtsbuch auf dem Lande“, Niederleierndorf (Landkreis Kelheim) 1.600 Euro. Aus dem Stammhaushalt bekommen wie in den Vorjahren die Stadt Straubing für den Betrieb des Tiergartens und der Landkreis Rottal-Inn für den Betrieb des Theaters an der Rott jeweils 120.000 Euro.

Zuletzt verabschiedete der Ausschussvorsitzende Dr. Thomas Pröckl Maria Gerstl, die zum 1. Oktober in den Ruhestand eintritt. Für sie war es die letzte Ausschusssitzung, die sie als Protokollführerin begleitet hat. Die 64-Jährige ist seit 31 Jahren beim Bezirk Niederbayern, davon seit 21 Jahren für das Förderwesen Sport- und Kulturangelegenheiten zuständig. Sowohl der Bezirkstagsvizepräsident als auch Referatsleiter Thomas Klaus würdigten die unter Kollegen hochgeschätzte Mitarbeiterin der Finanzabteilung für ihre Arbeit, die stets durch große Zuverlässigkeit, Pflichtbewusstsein und ihre große Erfahrung im Förderwesen geprägt war.


0 Kommentare