16.02.2019, 20:18 Uhr

Lokaler Nachwuchsmusiker Nico Graz aus Offenstetten gastiert zusammen mit „Four Way Spread“ im Jazzclub Abensberg

(Foto: Nico Graz/Tom Schneider)(Foto: Nico Graz/Tom Schneider)

Am Montag, 25. Februar, hat der Jazzclub Abensberg das Vergnügen, ab 20.15 Uhr mit Nico Graz aus Offenstetten einen lokalen Nachwuchsmusiker zu präsentieren, der sich bereits weit über die heimatlichen Grenzen hinaus als ausgezeichneter Saxophonist und Akkordeonspieler einen Namen gemacht hat.

ABENSBERG Er stand auch bereits mehrere Male mit verschiedenen Formationen auf der Abensberger Jazzclub-Bühne und hat jedes Mal das Publikum mit seinem Virtuosen Spiel begeistert. Diesmal bringt er mit „Four Way Spread“ vier hochbegabte junge Musiker mit, die – wie der Name der Band schon suggeriert – aus vier verschiedenen Städten kommen: Rotterdam, Berlin, Wien und Regensburg – und dort in der jeweiligen Jazzszene konzertieren.

Bei einem Open Air Konzert hörte und traf Nico die vier Musiker, die dort als Quartett auftraten und die ihn mit ihrem Spiel begeisterten. Nach einem kurzen Gespräch war bald klar, dass sie ein gemeinsames Projekt als Quintett umsetzten wollen. „Four Way Spread – feat. Nico Gratz“ legt in ihrer Musik großen Wert auf Improvisation und Kommunikation zwischen den Musikern. Die Songs entwickeln und verändern sich mit den Einflüssen der Spieler. Das Ergebnis nach einigen Experimenten ist ein vom Hip Hop beeinflusster Jazz, der den Zuhörer mit viel Energie und spontanen Wendungen trifft. Das verspricht, ein kurzweiliger und spannender Jazzabend zu werden!


0 Kommentare