17.12.2018, 14:16 Uhr

Aktion für Kinder am 23. Dezember Das Stadtmuseum Mainburg zeigt die Ausstellung „Warten aufs Christkind“

(Foto: Stadtmuseum Mainburg)(Foto: Stadtmuseum Mainburg)

„Warten aufs Christkind“, unter diesem Titel findet seit 18. November im Stadtmuseum Mainburg eine Ausstellung von historischen, aber auch zeitgenössischen Adventskalendern statt.

MAINBURG „Wie lange dauert es noch bis Weihnachten? Wann kommt endlich das Christkind?“ Diese Fragen stellten Kinder schon vor 150 Jahren und stellen Kinder heute noch. Um die Wartezeit zu verkürzen haben zunächst Eltern selbst Mittel gefunden die Tage zu zählen. Entweder wurden 24 Kerzen auf einen Kranz gesteckt, 24 Fähnchen an einen Baum gehängt oder einfach nur 24 Kreidestriche an die Tür gemalt. Anfang des 20. Jahrhunderts griffen Verlage die Idee einer Zählhilfe für Adventstage auf. Der Entwicklung des Adventskalenders geht die Ausstellung nach von einfachen selbstgebastelten Formen des 19. Jahrhunderts bis zu vielen Varianten der letzten Jahre. Die Ausstellung ist am 23. Dezember von 14 bis 17 geöffnet. Um 15 wird für Kinder ab vier Jahren die Geschichte „Stille Nacht, heilige Nacht“ mit Kamishibai-Theater vorgelesen.


0 Kommentare