14.05.2018, 13:41 Uhr

Mega-Star in Bad Gögging 29. BR-Radltour mit hochkarätigen Künstlern – tagsüber radeln, abends feiern

(Foto: BR)(Foto: BR)

Die 29. BR-Radltour mit 1.100 Teilnehmern führt in diesem Sommer über sechs Etappen vom oberbayerischen Mühldorf am Inn nach Marktheidenfeld in Unterfranken. In jedem Tour-Ort warten auf alle Radler und Besucher erstklassige Pop- und Rockkonzerte bei freiem Eintritt. Präsentiert werden die Konzerte von Bayern 1 beziehungsweise Bayern 3. Schon ab 17.30 Uhr (Einlass: 17 Uhr) startet das abendliche Vorprogramm, jeweils mit der Bayern 1 Band oder der Bayern 3 Band. Nach dem Konzert-Highlight sind alle Besucher eingeladen, den Abend mit den DJs von Bayern 1 und Bayern 3) ausklingen zu lassen.

BAD GÖGGING Nun stehen die Künstler fest. Den Auftakt in Mühldorf am Samstag, 28. Juli, macht Singer-Songwriter Milow. Am Sonntag, 29. Juli kommt US-Superstar Anastacia mit all ihren Hits nach Landshut. Es folgen 80er-Jahre-Idol Nik Kershaw (30. Juli, Bad Gögging), die Kult-Synthiepopper von Alphaville (31. Juli, Berching), Überflieger Wincent Weiss mit Ohrwürmern wie „Feuerwerk“ und „Frische Luft“ (1. August, Baiersdorf), das norwegische Duo Madcon (2. August, Kitzingen) sowie zum Abschluss Nico Santos mit seinem Superhit „Rooftop“ (3. August, Marktheidenfeld).

Am Montag, 30. Juli, tritt Nik Kershaw in Bad Gögging auf. Geboren 1958 im englischen Bristol, begann Nik Kershaw bereits zu Schulzeiten in Bands zu spielen. 1983 veröffentlichte er mit „I Won’t Let The Sun Go Down“ seine erste Single und stürmte damit auf Anhieb die Hitparaden. Mit seinem Über-Hit „Wouldn’t It Be Good“ traf er das Lebensgefühl der damaligen Zeit und wurde zum Mega-Star der 80er-Jahre. Ein Jahr später folgte mit „The Riddle“ der nächste Top-10-Hit. Die dazugehörige Welttournee wurde ein Riesenerfolg, gekrönt vom Auftritt beim Live-Aid-Konzert 1985. Nik Kershaw ist weiter live aktiv und singt seine Kult-Songs aus den Achtzigern. Weitere Informationen gibt es unter www.br-radltour.de.


0 Kommentare