07.05.2019, 14:07 Uhr

Insgesamt 19.370 Euro Fördergelder Bayerische Landesstiftung fördert Projekte aus dem Landkreis

Die Heimatabgeordnete Ulrike Scharf (CSU) setzt sich neben vielem anderen auch für Bau- und Kunstdenkmäler der Heimat ein. (Foto: Pressestelle U. Scharf)Die Heimatabgeordnete Ulrike Scharf (CSU) setzt sich neben vielem anderen auch für Bau- und Kunstdenkmäler der Heimat ein. (Foto: Pressestelle U. Scharf)

Wichtig zur Erhaltung wertvoller Kultur- und Baudenkmäler

LANDKREIS ERDING Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung, dem auch die Heimatabgeordnete Ulrike Scharf angehört, hat heute zahlreiche Förderungen für Projekte in ganz Bayern beschlossen. Im Landkreis Erding werden die Restaurierung der künstlerischen Bestandteile der Hauptsakristei der Pfarrkirche Mariä Heimsuchung in Bockhorn, die Erweiterung des Urzeitmuseums Taufkirchen mit dem Neubau eines Ausstellungshauses und die Renovierung der Filialkirche St. Maria in Adlberg (Gemeinde Inning am Holz) gefördert.

„Ich freue mich sehr, dass diese drei wichtigen Projekte aus unserem Landkreis von der Landesstiftung unterstützt werden“, erklärt Scharf. Die Bayerische Landesstiftung besteht seit 1972 und hat seit der Gründung im kulturellen und sozialen Bereich für über 10.000 Projekte Zuschüsse mit einem Gesamtvolumen von rund 600 Millionen Euro bewilligt. Im kulturellen Bereich werden bedeutende Bau- und Kunstdenkmäler in Bayern bei Baumaßnahmen zur Instandsetzung gefördert. Der Schwerpunkt der Fördertätigkeit im sozialen Bereich sind insbesondere Bauprojekte in der Alten- und Behindertenhilfe.

„Die Förderungen der unterschiedlichen Maßnahmen im kulturellen und sozialen Sektor sind ein wichtiger Schritt zur Erhaltung unserer wertvollen Kultur- und Baudenkmäler in unserer Heimat. Hierfür werde ich mich auch zukünftig weiter einsetzen“, betont Scharf.


0 Kommentare