21.01.2019, 13:26 Uhr

„Opern auf Bayrisch“ in der Stadthalle Da bleibt kein Auge trocken

(Foto: Christine Schneider)(Foto: Christine Schneider)

Lust auf einen vergnüglichen Opernabend der etwas anderen Art? Dann auf zu „Opern auf Bayrisch“ am kommenden Sonntag, 27. Januar, um 19 Uhr in der Stadthalle Dingolfing.

DINGOLFING Seit über 30 Jahren sind die vom Münchner Schriftsteller und Heimatdichter Paul Schallweg mit viel Herz und Humor verfassten „Opern auf Bayrisch“ fester Bestandteil der Bühnen in ganz Bayern und über die Grenzen Bayerns hinaus – und die Vorstellungen sind so gut wie immer ausverkauft. Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundart-Verse gegossenen Texte, sondern auch die bekannten bayrischen Schauspieler Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg. Das Trio verlegt weltbekannte Opernstücke ins Bayrische Land und bringt sie gemeinsam mit dem Percussionisten Philipp Jungk und dem „Musikensemble Opern auf Bayrisch“ unter der Leitung von Andreas Kowalewitz in original „boarischer“ Mundart sowie mit viel Charme und Leidenschaft zur Aufführung. „Opern auf Bayrisch“ – das ist ein vergnüglicher Opernabend der etwas anderen Art, am dem garantiert kein Auge trocken bleibt! Auf dem Programm: „Aida – oder: Das Liebesdrama am Nil“, „Die Meistersinger von Miesbach – oder: Wia der Oberförster Stolz den Stadtschreiber Beck ausgstocha hat“, „Der Lohengrin von Wolfratshausen – oder: Weil d’Weiber oiwei ois wißn müaßn“.

Einlass ab 18.30 Uhr. Tickets sind im Rathaus, Zimmer 25, bei Skribo Wälischmiller und unter www.reservix.de erhältlich.


0 Kommentare