28.02.2019, 12:10 Uhr

Neugestaltung der Dauerausstellung Stadtmuseum-Obergeschoss wird geschlossen

Kramerladen der Wally Gerl: Mit der Ladeneinrichtung wird es in der neuen Dauerausstellung ein Wiedersehen geben. (Foto: Stadt Deggendorf/Stadtmuseum)Kramerladen der Wally Gerl: Mit der Ladeneinrichtung wird es in der neuen Dauerausstellung ein Wiedersehen geben. (Foto: Stadt Deggendorf/Stadtmuseum)

Nur noch bis Sonntag, 10. März, kann die alte Dauerausstellung im Stadtmuseum im ersten Obergeschoss besichtigt werden.

DEGGENDORF Betroffen ist die Abteilung „Siedler – Nonnen – Bürger“, „Markt und Handel“ und die „Aufgaben der Stadt“. Die vor- und frühgeschichtliche Abteilung wurde schon länger geschlossen. Die Einrichtung stammt zum großen Teil aus den 1980er Jahren, der neueste Teil ist nun auch schon 17 Jahre alt.

Die Fachleute arbeiten inzwischen intensiv an einem neuen Konzept für eine museale Präsentation der Zukunft. Das Projekt wird vom europäischen Programm Ziel ETZ, Interreg 5 gefördert und ermöglicht eine Zusammenarbeit mit der THD, Technologiecampus Freyung, der Universität Budweis und dem Museum in unserer Partnerstadt Písek.

Einige besondere Exponate werden sicher auch wieder in der neuen Dauerausstellung zu sehen sein, wie das spätromanische Tympanonrelief oder der kleine Kramerladen der Wally Gerl.

Der sonstige Museumsbetrieb mit der Stadtgalerie im Stadtmuseum, der Mitmachausstellung zum Thema Spielzeug oder der Dauerausstellung im 2. Obergeschoss mit Apotheke, Gnad und Jahreskrippe läuft weiter.


0 Kommentare