06.03.2019, 14:08 Uhr

Nach schwerer Erkrankung Alex Diehl ist (endlich) wieder auf den Brettern seiner Welt dahoam

(Foto: Kolpe)(Foto: Kolpe)

Der Chiemgauer Singer- & Songwriter gibt dem Wochenblatt exclusiv Einblick in schwerste Zeit seines Lebens.

LANDKREIS TRAUNSTEIN Authentisch, aufrüttelnd, mitunter nachdenklich: Ja, die Stimme des Chiemgauer Singer & Songwirters Alex Diehl geht ins Ohr. Und bleibt dort, auch wenn fast ein Jahr wegen einer gesundheitlichen Zwangspause (fast) nichts von ihm zu hören war. Geschadet hat die Pause seinem Erfolg nicht, wie die ersten Konzerte seiner Akustik-Tour 2019 „Zurück auf die Bretter meiner Welt“ zeigen. Im Gespräch mit dem Chiemgau/BGL Wochenblatt gewährt Alex exclusiv Einblicke in sein Seelenleben der letzten zwölf Monate und spricht über sein neues geplantes Album.

Leicht zu finden ist Alex‘ neues Domizil wahrlich nicht. Das soll auch so sein, wie er mit einem Schmunzeln im Gespräch mit dem Wochenblatt erklärt: „Nicht mal im Navi bin ich zu finden. Und ehrlich: Ich genieße die Ruhe und Abgeschiedenheit“, so der Singer- & Songwriter, der in den letzten zwölf Monaten um seinen Traum als Musiker bangen musste.

Unerklärliche Schmerzen beim Singen und sogar beim Sprechen setzten den Chiemgauer außer Gefecht. Eine wahre Ärzte-Odyssee begann. Dutzende Arztbesuche, mehr als 20 Therapieversuche – „mir wurden alle möglichen Schläuche eingeführt“, dazu die ständige Angst, niemals wieder die „Bretter der Welt“, die Alex so viel bedeuten, betreten zu können: „Ich habe geweint, bis ich nicht mehr konnte. Unzählige Nächte schlaflos verbracht. Immer mit der Frage verbunden, ob ich es zurück auf meine Bretter schaffen werde“, so ein sichtlich bewegter Alex Diehl.

(Foto: privat)

Eine Klärung der Ursache für seine Erkrankung hat es bis heute nicht abschließend gegeben. Alex hat sich selbst geholfen: Durch eine grundlegende Umstellung der Ernährung und viel Sport, unter anderem vier Mal Fitnessstudio in der Woche, hat der Barde über 20 Kilo abgenommen. „Darüber hinaus bin ich lockerer geworden und setze andere Prioritäten.“ Zeit und Ruhe, die er in seiner neuen Heimat gefunden hat, nicht zuletzt die tiefe und aufrichtige Liebe seiner Freundin, sind in seinen Augen die größten Reichtümer.

Was den 31-Jährigen besonders freut: Nicht nur seine Fans, die ersten Konzerte waren innerhalb weniger Tage ausverkauft, weiterhin millionenfache Klicks auf youtube, Spotify und Co., sondern auch seine Plattenfirma Universal haben dem Chiemgauer die Treue gehalten:

„Der Plattenvertrag mit Universal für ein drittes Album ist bereits in trockenen Tüchern, und die Aufnahmen und Vorbereitungen haben bereits begonnen. Nach 2014 „Ein Leben lang“ und 2016 „Bretter meiner Welt“ wird im Frühjahr 2020 das dritte Album erscheinen, wie Alex dem Wochenblatt verriet.

Auf seiner aktuellen Tour, die ihn am Samstag, 25. Mai, mit dem Müchner „Backstage“ auch in heimische Gefilde treibt, werden bereits mehrere seiner neuen Songs live präsentiert. Tickets sind beim Chiemgau/BGL Wochenblatt, Telefon 0861-20938-0 erhältlich. Weitere Infos zu Alex neuer Tournee finden Sie unter anderem auch unter www.alex-diehl.de im Internet.


0 Kommentare