29.01.2020, 12:38 Uhr

Kollnburgs Enklave Hochpröller mit vielen Attraktionen

Freude über Auszeichnungen für das Berggasthof Hochpröller bei Eigentümer Klaus Altmann (l.) und Bürgermeisterin Josefa Schmid. (Foto: pm/Schmid)Freude über Auszeichnungen für das Berggasthof Hochpröller bei Eigentümer Klaus Altmann (l.) und Bürgermeisterin Josefa Schmid. (Foto: pm/Schmid)

Der Berggasthof am Hochpröller hat eine der schönsten Terrassen weitum.

KOLLNBURG Ein Bild vor Ort hat sich Bürgermeisterin Josefa Schmid am Berggasthof Hochpröller, der als Enklave zum Gemeindegebiet Kollnburg gehört, bei Unternehmer Klaus Altmann gemacht.

Nicht nur, dass der Berggasthof am Hochpröller eine der schönsten Terrassen weitum hat, wofür es bereits eine Plakette und Auszeichnung vom Landkreis gab. Der Hochpröller gehört auch in den Kreis der gastronomischen Betriebe, die sich „Musikantenfreundliche Wirtshäuser“ nennen dürfen. Einen Titel, den seit 20 Jahren die Bezirke Oberpfalz und Niederbayern, der Landesverein für Heimatpflege sowie der Hotel- und Gaststättenverband ins Leben gerufen haben.

Bürgermeisterin Josefa Schmid hatte hierzu Klaus Altmann den Kontakt hergestellt. Sie betonte auch die sehr gute Zusammenarbeit als neuer Ort für standesamtliche Hochzeiten seit vergangenem Jahr, was bei den Brautpaaren und deren Hochzeitsgästen für unvergessliche Momente sorge, wenn die Trauung auf der Terrasse bei schönem Wetter im Freien stattfinden könne. Aber auch bei unpassendem Wetter sei die Trauung im urigen Berggasthof ein Erlebnis, lobte Schmid.

Klaus Altmann berichtete ihr außerdem noch von den neuen Investitionen in einen neuen Bikepark, der in einigen Monaten eröffnet werden soll.


0 Kommentare