31.10.2018, 15:25 Uhr

28. Vogelschau Da piept‘s wohl

(Foto: Mühlbauer)(Foto: Mühlbauer)

300 Vögel werden am Samstag zur 28. Vogelschau in Bodenmais erwartet.

BODENMAIS Arbeitsreiche Tage liegen hinter und vor den Aktiven des Vogelzucht- und -schutzvereins Bodenmais: Weltmeisterliche Vögel gibt’s auch zur Vogelschau 2018 zu sehen! 300 Vögel aus aller Welt werden zur 28. Vogelschau am Samstag, 3., und Sonntag, 4. November, erwartet, darunter Sittiche, Exoten, Kanarienvögel, Waldvögel und europäische Vögel. Die wiederholte Nutzung des Pfarrzentrums gewährt optimale Rahmenbedingungen. Diese jährliche Präsentation bietet ebenso einen großen Einblick in die Jahresarbeit des Vereins, seiner Vogelzüchter und -schützer. Unter dem diesjährigen Motto „Vogelzucht ist auch Vogelschutz“ steht diese 28.Vogelschau. Dabei spielt die Qualität des Vogelschutzes eine wichtige Rolle, zudem die eigene, legale, durch Menschenhand vollzogene Züchtung und die Gewöhnung an Voliere und Käfig. Gezielte und naturnahe Zucht stehen an oberster Stelle.

Viele Züchter werden bei dieser Vogelschau im Pfarrzentrum in Bodenmais ihre gefiederten Tiere präsentieren und damit auch die biologische Vielfalt ihrer Vögel. Die Arbeit in der Natur als zweites Standbein begleitet die Vogelzüchter und -schützer das ganze Jahr über. Dazu zählen die Nisthilfe-Projekte, das Ansäen von Futter- und Wildblumen, Aktionen mit den Schulen und die Mitarbeit bei Zuchtprogrammen für artengeschützte Singvögel. Diese breite Palette der Aktionen des Vogelzucht- und -schutzvereins Bodenmais kann durch einen Besuch der Vogelschau 2018 maßgeblich unterstützt werden. Welche Qualität die Hobby-Züchter erbringen – dafür ist die Vogelschau ein wesentlicher Beleg, ebenso für den Erhalt dieser Qualität. Mit dieser jährlichen Ausstellung hat sich der Traditionsverein mit seinem rührigen Vorsitzenden Klaus Wölfl schon bestens etabliert. Besucher aus nah und fern kommen zur Vogelschau. Da besteht nicht nur die Gelegenheit, die Vögel zu bestaunen. Ein Trödel-Markt für Zubehör und Vogelschnitzkunst begleiten die diesjährige Veranstaltung, es gibt wieder einen Nistkästchen- und Futterhäuschenverkauf durch den Verein und es werden wieder verschiedene Arten von Vogelfutter – vor allem für den Winter mit Sonnenblumen – und Meisenknödel durch die Firma Wittenzellner aus Patersdorf angeboten. Sicher wird auch recht viel gefachsimpelt unter den Züchtern und dabei kommt natürlich die musikalische Unterhaltung nicht zu kurz.

Eröffnet wird die 28. Vogelschau am Samstag, 3. November, um 10 Uhr durch Landrätin Rita Röhrl und Bürgermeister Joachim Haller mit weiteren Ehrengästen. Für jeden Besucher halten die Verantwortlichen der Veranstaltung hierzu ein Glas Sekt bereit. Die Vogelschau ist anschließend bis um 17 Uhr geöffnet. Am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 12 Uhr ist bayerische Musik angesagt, deftige Brotzeiten, Kaffee und Kuchen sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Speziell für die Kinder hat das Organisationsteam der Vogelschau 2018 eine Malstation eingerichtet und jeder oder jede kann sein/ihr eigenes Vogel-T-Shirt malen. Wer möchte, kann dann mit seinem T-Shirt am Wettbewerb teilnehmen und eine Schlauchboot-Tour für die ganze Familie auf dem Schwarzen Regen gewinnen. Der Erlös der Tombola kommt der Vogelzucht und dem Vogelschutz im Verein zugute. Die Vogelschau im Pfarrzentrum ist am Samstag von 9 Uhr bis 17 Uhr und am Sonntag von 9 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Die Siegerehrung ist am Samstag gegen 17 Uhr geplant.


0 Kommentare