18.10.2018, 16:50 Uhr

Der Zug fährt ab NaturparkWelten und Grenzbahnhof eröffnen Modelleisenbahn „Böhmen“ offiziell

Kürzlich wurde in der Modelleisenbahnanlage in den NaturparkWelten im Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein der Teil „Böhmen“ offiziell eröffnet, v. l. 1. Bürgermeister Georg Bauer, Bildungsreferent Hartwig Löfflmann und 1. Naturparkvorsitzender Heinrich Schmidt zusammen mit einem Teil der ehrenamtlichen Modelleisenbahnanlagenbauer. (Foto: Naturpark)Kürzlich wurde in der Modelleisenbahnanlage in den NaturparkWelten im Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein der Teil „Böhmen“ offiziell eröffnet, v. l. 1. Bürgermeister Georg Bauer, Bildungsreferent Hartwig Löfflmann und 1. Naturparkvorsitzender Heinrich Schmidt zusammen mit einem Teil der ehrenamtlichen Modelleisenbahnanlagenbauer. (Foto: Naturpark)

Im historischen Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein entsteht seit Mitte 2014 im Dachgeschoß eine Modelleisenbahnanlage, die den Ausstellungsteil „Höchste Eisenbahn“ zwischen Plattling und Klattau spielerisch abrundet. Bis zu zehn ehrenamtliche Helfer bauen immer Sonntag nachmittags an der etwa 260Quadratmeter großen Anlage mit dem Format Märklin HO.

BAYERISCH EISENSTEIN Die Anlage ist eine Mischung aus Realität und Fantasie. Nun konnte nach vier Jahren Bauzeit der 1. Naturparkvorsitzende Heinrich Schmidt im Beisein von 1. Bürgermeister Georg Bauer und etlichen „Anlagenbauern“ den böhmischen Teil zwischen Grenzbahnhof Eisenstein und der Stadt Klattau eröffnen. Sein Dank galt vor allem allen Helfer und Sponsoren. Neben dem historischen Grenzbahnhof Eisenstein findet man zum Beispiel den Schwarzen Turm der Stadt Klattau mit der benachbarten Jesuitenkirche, aber auch den Moldaustausee und eine Böhmische Burg angedeutet.

Einige tausend ehrenamtliche Arbeitsstunden und ein Materialwert von mehr als 100.000 Euro stecken mittlerweile in der digital gesteuerten Anlage. Erfreulich ist, dass neben erfahrenen Modelleisenbahner sich auch viele junge Nachwuchskräfte befinden, die mittlerweile mit hohem Geschick interessante Details vom Rockfestival bis zum Fußballspiel anfertigen können. Die NaturparkWelten sind noch bis Sonntag, 4. November, und dann wieder ab dem 1. Weihnachtsfeiertag von 9.30 bis 16.30 Uhr täglich geöffnet. Der Grenzbahnhof ist im Stundentakt mit der Waldbahn von Plattling aus erreichbar.


0 Kommentare