05.10.2018, 13:17 Uhr

Jugendraum erstrahlt in neuem Glanz Gemeindliches Lob an neuen Jugendverein „JV Koimad“

(Foto: Schmid)(Foto: Schmid)

Ein paar hundert Stunden haben sie in den vergangenen Wochen im Jugendheim verbracht, um die dortigen Räumlichkeiten in neuem, modernen Outfit erscheinen zu lassen. Die Mitglieder des an Pfingsten diesen Jahres neu gegründeten Kollnburger Jugendvereins „JV Koimad“ haben den kompletten Raum vom bisherigen rot auf weiß gestrichen.

KOLLNBURG Es wurden neue Sockelleisten verlegt, die Beleuchtung wurde erneuert und als ganz besonderer Glanzpunkt wurde die Theke mit einer modernen Holzverkleidung verblendet und das Logo des Vereins an der Wand angebracht.

Viel Lob für diese Eigeninitiative der Jugendlichen gab es daher von Bürgermeisterin Josefa Schmid (Zweite von links) im Namen der Gemeinde, als sie bei der jüngsten Kennenlernparty des JV Koimad über den nicht wieder zu erkennenden neu renovierten Jugendheim-Raum staunte. Das Renovierungsprojekt hatten die Verantwortlichen des JV Koimad mit 1. Vorsitzenden Jonas Fuhrmann (Dritter von rechts) und 2. Vorsitzender Tina Köppl (Zweiter von rechts) organisiert. Und natürlich übernahm die Gemeinde deshalb auch gerne die Materialkosten an den Erneuerungs- und Ausbesserungsarbeiten.

Nun wünscht sich die Vorstandschaft nach der erfolgreichen ersten Kennenlernparty mit vielen neugierigen Kollnburger Jugendlichen und etlichen Neuaufnahmen, dass die neue, gemütliche Bleibe auch künftig rege genutzt wird. Was genau in der nächsten Zeit von den Kollnburger Jugendlichen unternommen werden muss, soll die Auswertung der Fragebogenaktion unter den Jugendlichen noch zeigen. Die Auswahl der Aktivitäten reichte jedenfalls von wöchentlichen Treffen im Jugendheim über eine Pröllerwanderung, Spieleabend bis hin zu Christkindlmarkt und einer Mottoparty.


0 Kommentare