01.08.2018, 10:00 Uhr

Zünftig aufgespielt Arnbruck lockt mit einem der schönsten Feste der Region


Arnbruck feiert von 2. bis 5. August sein zünftiges Heimatfest

ARNBRUCK Anfang August ist es wieder soweit. In Arnbruck ist wieder Heimatfest. Im 49. Jahr ist es immer noch ein großer Anziehungspunkt für alle Arnbrucker, aber auch Festgäste aus dem gesamten Zellertal und darüber hinaus können immer wieder begrüßt werden. Auch in diesem Jahr werden wieder Groß und Klein der Heimatfest-zeit entgegenfiebern. Wie schon Tradition, beginnt das Fest am Freitag, 3. August, mit einem Standkonzert des Zellertal-Spielmannszuges um 18 Uhr am Dorfplatz und dem anschließenden Einzug ins Festzelt. Schirmherr und 1. Bürgermeister Hermann Brandl wird gemeinsam mit den Ehrengästen und dem Sportverein den Festzug anführen und am „Tag der Vereine, Betriebe und Behörden“ die Gäste im Zelt begrüßen. Dort unterhält heuer die Musikkapelle „Grenzland-Quartett“. „Urig-Bayerisch“ ist deren Motto und so geht‘s gemütlich in das Heimatfest-Wochenende.

Am Samstag, 4. August, beginnt das Fest dann ab 18 Uhr. Vorher findet im Arnbrucker Zellertal-Stadion ein Fußballspiel des SV Arnbruck (Kreisklasse Regen) statt. Anstoß ist um 15 Uhr. Das Motto am Samstag im Festzelt lautet wie immer: „Mit Sang und Klang ins Wochenende“. Für tolle Stimmung sorgt die Party-Band „Überdüber“.

Auch am Sonntag, 5. August, ist dann in Arnbruck wieder sehr viel geboten. Ab 12 Uhr lädt man zum gemeinsamen Mittagstisch ins Festzelt. Die Festküche hat besondere Schmankerl vorbereitet. An diesem Tag geben die Schausteller ermäßigte Preise, die SV-Frösche servieren Kaffee und Kuchen und die alkoholfreien Getränke gibt’s zum Sonderpreis. Eigens für die Senioren gibt es am Sonntag von 12 bis 17 Uhr das Bier im „Halbe-Krügerl“. Musikalisch steht der Sonntagnachmittag ganz unter dem Zeichen „Musikanten-Treffen“ mit dem singenden Moderator Benedikt Schrötter („Hüttn-Bene“). Er hat den Sommerhitkönig 2012 Andreas Hastreiter, den Sommerhitkönig 2015 Johannes Niggl sowie das Duo „EchtFetzigBoarisch“ nach Arnbruck eingeladen. Für die Senioren (ab 65 Jahre) der Gemeinde Arnbruck gibt es heuer am Nachmittag wieder ein Haferl Kaffee und ein Stück Kuchen kostenlos.

Am Sonntagabend übernehmen die „Lederwixxa“ das musikalische Zepter zum Festausklang. Gegen 21.15 Uhr werden dann die Sieger im Torwandschießen prämiert. Auch die Verlosung der Hauptpreise wird die Jugendabteilung ebenfalls noch durchführen.

Der Sportverein Arnbruck hat wieder versucht, ein gutes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Die Festküche Manfred Schenk aus Patersdorf tischt bekannte Schmankerl auf, es gibt Fischspezialitäten von Benjamin Wühr, Pizzas vom Forti, das Bier der Schlossbrauerei Drachselsried, einen gemütlichen Vergnügungspark, das Weinzelt und die SV-Bar.

Schon am Donnerstag, 2. August, einen Tag vor dem offiziellen Beginn des Heimatfestes, heißt es „Gstanzl trifft auf Oberkrainer und Oldies/Schlager“. Mit dabei sind das „Krainer-Trio“ mit dem „HüttnBene“, die „UHU‘s“ und der bekannte Humorist und Gstanzlsänger Josef „Bäff“ Piendl. Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Eintritt ist an allen Festtagen frei!


0 Kommentare