11.12.2017, 08:44 Uhr

Bayerwald und Landschaften als Motto 15 Künstler aus der Region stellen im Bischofsmaiser Baderhaus aus

Dr. Richard Bauer, Wolfgang Beil und Klaus Zeising beim Aufhängen erster Bilder. (Foto: Englram)Dr. Richard Bauer, Wolfgang Beil und Klaus Zeising beim Aufhängen erster Bilder. (Foto: Englram)

15 Künstler aus der Region stellen im Baderhaus aus

BISCHOFSMAIS Eine weitere Ausstellung findet bis zum 7. Januar im Bischofsmaiser Baderhaus statt. 15 Künstler aus der Region haben sich zusammengetan und stellen ab Mittwoch ihre Werke im Baderhaus aus. Die Vernissage zur Ausstellung findet am kommenden Mittwoch, 13. Dezember, ab 19 Uhr statt.

Laudator der Vernissage ist Karl-Heinz Reimeier, ein profunder Kenner der Kunst, der auch schon zu anderen Anlässen im Baderhaus als Sprecher tätig war.

Die Gruppe um Klaus Zeising aus Viechtach, der zusammen mit der T-Info Bischofsmais die Ausstellung konzipiert hat, stellt insgesamt 45 Bilder aus. Ein erster Blick bei der Ablieferung und beim Aufbau zeigte schon, dass der Titel Bayerwald-Landschaften bestens gewählt wurde. Ben Schasfoort als künstlerischer Leiter der Gruppe, der in Gotteszell selbst ein Atelier hat, wird ebenfalls ausstellen.

Im Einzelnen sind folgende Künstler vertreten. Anton Bauer, Staudenschedl, Dr. Richard Bauer, Regen, Wolfgang Beil, Regen, Klaus Busch, Deggendorf, Marianne Gulde, Metten, Tanja Hofmann, Zwiesel, Peter Jaruszewski, Deggendorf, Richard Krähenbühl, Deggendorf, Manfred Kramheller, Zwiesel, Ad Laney, Laren (Niederlande), Oskar Langer, Zwiesel, Stefan Oberberger, Geiersthal, Ben Schasfoort, Tafertsried, Christine Weileder-Just, Deggendorf und Klaus Zeising, Viechtach.

Die Vernissage beginnt am Mittwoch um 19 Uhr. Die Gesamtbevölkerung und die Kunstliebhaber sind zu dieser Vernissage herzlich eingeladen.

Die Ausstellung im Baderhaus ist jeweils von 15 bis 17 Uhr zu folgenden Zeiten geöffnet: 14. bis 17. Dezember, 19. bis 23.Dezember, 27. bis 30. Dezember, 4. bis 7. Januar und außerdem Hl. Abend, 26. Dezember sowie an Neujahr.


0 Kommentare