19.06.2020, 12:00 Uhr

Stück Normalität Altöttinger Ferienpass vorgestellt

(v.l.): Erster Bürgermeister Stephan Antwerpen, Jugendreferent Holger Gottschalk, Ferienpass-Mitarbeiter Jakob Hirler, ANJAR-Jugendpflegerin Gina Richardson, Gerd Loichinger von der Stadtverwaltung und Ferienpass-Mitarbeiter Simon Hirler bei der Präsentation. F.: Stadt Altötting(v.l.): Erster Bürgermeister Stephan Antwerpen, Jugendreferent Holger Gottschalk, Ferienpass-Mitarbeiter Jakob Hirler, ANJAR-Jugendpflegerin Gina Richardson, Gerd Loichinger von der Stadtverwaltung und Ferienpass-Mitarbeiter Simon Hirler bei der Präsentation. F.: Stadt Altötting

Es werden heuer 63 verschiedene Veranstaltungen mit 101 Terminen durchgeführt

Altötting. Im Rathaus der Kreisstadt Altötting wurde von Erstem Bürgermeister Stephan Antwerpen, Jugendreferent Holger Gottschalk, Organisator Gerd Loichinger und der ANJAR-Jugendpflegerin Kathrin Schüßler das diesjährige Altöttinger Ferienprogramm vorgestellt.

Das Ferienprogramm während der Sommerferien wird von der Stadt Altötting bereits zum 42. Mal organisiert und durchgeführt und läuft vom 24. Juli bis zum 7. September 2020. Es werden voraussichtlich heuer 63 verschiedene Veranstaltungen mit 101 Terminen durchgeführt. Bedauerlicherweise mussten corona-bedingt 19 Veranstaltungen abgesagt werden, da die Hygiene- und Abstandsregeln nicht eingehalten werden können. Der Stadtrat, die Altöttinger Firmen und die Banken unterstützen das Ferienprogramm wieder großzügig und haben wieder die erforderlichen finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt. Außerdem werden die Organisatoren von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus den Altöttinger Vereinen und Verbänden bei der Durchführung der Veranstaltungen unterstützt. Ohne deren Engagement könnte das Ferienprogramm in dieser bewährten Form nicht existieren.

Wer den Ferienpass von den vergangenen Jahren schon kennt weiß, dass bisher immer mit Stift und Papier gearbeitet wurde. In diesem Jahr wurde erstmals kein Heft gedruckt und das Onlineanmeldesystem „Feripro“ verwendet, mit dem man sich unter https://altoetting.feripro.de/ anmelden kann. Es gibt also keinen Wunschzettel mehr und auch auf Alter und Parallelveranstaltungen muss nicht mehr geachtet werden, diese Aufgabe übernimmt das Programm. Aufgrund der besonderen Situation ist der Ferienpass 2020 der Kreisstadt Altötting heuer komplett kostenlos.

Unter https://www.altoetting.de/fileadmin/user_upload/Stadt/Ferienpass/___Einverstaendniserklaerung_2020.pdf kann man die dazugehörige Einverständniserklärung herunterladen und muss sie dann entweder bis zum 20. Juli 2020 in den Briefkasten am Rathaus einwerfen, per Fax unter 08671 506295 oder E-Mail an ferienpass@altoetting.de an die Stadtverwaltung senden.