10.07.2019, 10:19 Uhr

Burgfest in Burghausen Drei Tage darf auf der Burg gefeiert werden

40 Pferde und Fuhrwerke und rund 1.500 Mitwirkende marschieren beim Festzug am Samstag auf die Burg. (Foto: Herzogstadt Burghausen)40 Pferde und Fuhrwerke und rund 1.500 Mitwirkende marschieren beim Festzug am Samstag auf die Burg. (Foto: Herzogstadt Burghausen)

Historisches Lagerleben mit Handwerker- und Bauernmarkt, Flegeldreschen, Armbrust- und Bogenschießen, Hufeisenwerfen und vielerlei anderes Kurzweiliges

BURGHAUSEN In Burghausen findet von Freitag, 12. bis Sonntag, 14. Juli wieder das Burgfest statt. Der Verein Herzogstadt Burghausen e.V. wählt für sein Burgfest jedes Jahr einen anderen geschichtlichen Hintergrund und feiert mit Freunden sowie den Partnerstädten aus Italien und Slowenien dieses dreitägige Renaissancefest.

Am Freitag, 12. Juli, wird um 18.30 Uhr auf der Bühne am Waffenplatz das Kindermusical „Ritter Rüdiger“ aufgeführt. Danach beginnt das Musikprogramm mit Gruppen wie Furunkulus, Narrengold, Totus Gaudeo, Malefiz oder Mediva. Überhaupt erklingt auf allen Plätzen und in allen Höfen der Burg Musik.

Das Historienspiel ab 14 Uhr am Stadtplatz mit dem Einzug von Kaiser Maximilian und der anschließende prächtige Festzug am Samstag, 13. Juli, mit seinen 40 Pferden und Fuhrwerken und rund 1.500 Mitwirkenden sowie sind nur zwei der Höhepunkte des Festes.

Schon beim Betreten der 1.051 Meter langen Burganlage fühlen sich Besucher in die Mitte des 16. Jahrhunderts zurückversetzt.

Täglich sind in allen Burghöfen abwechselnd Darbietungen der mitwirkenden Gruppen zu erleben: Historisches Lagerleben mit Handwerker- und Bauernmarkt, Flegeldreschen, Armbrust- und Bogenschießen, Hufeisenwerfen und vielerlei anderes Kurzweiliges.

Laut klingen Trommeln und Fanfaren durch die engen Gassen, stolz präsentieren sich die Edelleute mit ihren prächtigen Gewändern und da und dort findet man kleine Musikgruppen, die auf ihren Instrumenten kleine Liedchen zum Besten geben.

Zur Abendstunde, wenn es ruhig wird in den Lagern, die Lagerfeuer sanfte Schatten werfen und leise die Musik erklingt, sieht man nur noch vereinzelte Gestalten durch die Burg schreiten.

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt; Kinder und Jugendliche von 13 bis 18 Jahren zahlen nur die Hälfte des jeweiligen Eintrittspreises. Historisch gewandete Besucher zahlen wie immer ebenfalls nur die Hälfte des Eintrittspreises.

Auf dem Burgfest Burghausen kann am Freitag von 18 bis 1 Uhr, am Samstag von 12 bis 1 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr gefeiert werden.

Verkehrsregelungen, Ausweichparkplätze und Pendelbus-Verkehr

1. Allgemeine Verkehrsregelungen:

Die Durchfahrt der Altstadt Burghausen zwischen Bruckgasse und Ford Ertl/ Mautnerstraße wird am Samstag, 13. Juli, ab 13.30 bis 16.30 Uhr, für den Historischen Festzug gesperrt. Dieser führt wie in den Vorjahren vom Stadtplatz über den Ludwigsberg zur Wackerstraße/ Ecke Burgfrieden und zurück über die Unghauser Straße in den Friedensweg und auf die Burg.

Ab 13.30 Uhr werden lediglich noch Anwohner in Ausnahmefällen eingelassen. Um die Rettungswege zu sichern, werden an den Zufahrten zur Altstadt (Tittmoninger Straße, Mautnerstraße, Salzlände, Ludwigsberg) absolute Halteverbote angeordnet. Dort abgestellte Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden.

2. Ausweichparkplätze und Busverkehr:

Es wird allen Gästen des Historischen Burgfestes dringend empfohlen, nicht in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsgeländes nach Parkmöglichkeiten zu suchen. Der Messeplatz ist ausschließlich als Veranstalterparkplatz mit Berechtigungsschein ausgewiesen. Wenn möglich, sollten die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad genutzt werden.

Aufgrund der Baumaßnahmen an der Friedenskirche sind die dort angesiedelten acht Behinderten-Parkplätze nicht nutzbar. Die nächsten Behinderten-Parkplätze befinden sich gegenüber der Firma. Schönstetter an der Wackerstraße.

Mit einem kostenfreien Pendelbusverkehr, der am Samstag ab 12 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr alle 15 Minuten fährt, werden alle großen Parkflächen angeschlossen. Sowohl der Veranstaltungs- wie auch der City Bus verkehren zu den Veranstaltungszeiten kostenfrei. Infos und Haltestellen finden Sie online unter: www.burghausen.de/city-bus unter dem Punkt „Sonderfahrpläne“ für den speziellen Pendelbusverkehr und „Fahrpläne“ für das Liniennetz des City-Busses.


0 Kommentare