19.06.2018, 13:51 Uhr

Mitten in Altötting Wirtshausmusik und Harfenklänge

(Foto: Chenny Gan)(Foto: Chenny Gan)

Die Berufsfachschule für Musik hat am Dienstag, 10. Juli, einiges vor

ALTÖTTING. Das Volksmusikseminar der Max-Keller-Schule eröffnet den Dienstag, 10. Juli, mit ihrem Wirtshausmusizieren beim Gockerl-Wirt am Tillyplatz in Altötting von 11.30 bis 13 Uhr.

Abends folgt das Dienstagskonzert, um 19.30 Uhr, in der Aula der Max-Keller-Schule, Berufsfachschule für Musik Altötting. Chenny Gan (Klavier), Barbara Poschl-Edrich (Harfe) und Klara Führen (Rezitation) stellen ihre „HarPianoStories“ vor.

Die drei Damen (Foto) spielen faszinierende Musik vom 18. Jahrhundert bis heute: Händel, Liszt, Schumann, Debussy, Turina ... interpretiert als Solo -und auch Duo-Stück für Klavier und Harfe. Es entsteht ein originelles und einmaliges Musikerlebnis. Klänge, Mythen und Interessantes wechseln sich im anmutigen Rhythmus ab. Wer gewinnt, wenn die Götter der Musik sich streiten? Welche Melodie hören steinerne Ohren? Wohin können wir auf Flügeln des Gesangs fliegen?

Freuen Sie sich auf einen Abend mit klassischer und zeitgenössischer Musik, Geschichten und Anekdoten. Eine originelle, vielschichtige und vielsaitige Aufführung. Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei, um einen Unkostenbeitrag wird gebeten.


0 Kommentare