09.05.2018, 11:38 Uhr

Die Stadt Altötting lädt ein Altöttinger Hofdult - ab 25. Mai wird wieder zünftig gefeiert


Die Biere sind frisch eingebraut – der Festplatz ist bald für die Besucher bereit

ALTÖTTING. Mit großen Schritten geht es in unserer Kreisstadt Altötting auf die nächste Hofdult zu. Am Freitag, 25. Mai, wird ab 18 Uhr, schon mal in den Zelten und auf dem großen Festplatz vorgefeiert.

Richtig offiziell wird die Altöttinger Hofdult 2018 am Samstag, 26. Mai, ab 14 Uhr, mit dem Dultauszug und dem Anzapfen des ersten „Hirschen“ (ein 200 Liter Holzfass) eröffnet.

Wie jedes Jahr bewirten die drei Altöttinger Festwirtsfamilien Detter, Hell und Tandler die Dultbesucher in ihren Festzelten. Die Biere kommen aus den Altöttinger Brauereien Graming (Detter) und – heuer zum 70. Mal – vom Hell-Bräu. Neben Fahrgeschäften, Wurf- Schieß-, Los- und Imbissbuden zeichnet sich die Altöttinger Hofdult durch ihren „Standlmarkt“ aus.

Der Altöttinger Wirtschaftsverband steuert wieder seine große Verlosung mit 10.000 Losen und 10.000 Gewinnen bei – darunter Badeinseln in Dirndl- und Lederhosen-Optik. Die Verantwortlichen, allen voran Altöttings Erster Bürgermeister Herbert Hofauer (5.v.l.), haben mit der Bierprobe den Startschuss für das Fest der Feste in Altötting gegeben.


0 Kommentare