03.05.2018, 09:26 Uhr

Walzerseligkeit Wien, Wien nur Du allein

(Foto: Eschenfelder)(Foto: Eschenfelder)

Burghauser Kammerorchester startet in 40. Konzertsaison

BURGHAUSEN. Walzerseligkeit und der Melodienzauber haben die Wiener Operette in der ganzen Welt berühmt gemacht und in Wien hat sie das ganze Jahr über Saison. Mit „Die lustige Witwe“ oder „Das Land des Lächelns“ wurde Franz Lehár mit Beginn des 20. Jahrhunderts zum Begründer einer Blütezeit. Die sogenannte Silberne Operettenära dauerte bis in die 1930er Jahre hinein und Komponisten wie Emmerich Kálmán, Robert Stolz oder Oscar Straus waren Popstars jener Zeit. Mit schwungvollen Melodien im „Dreivierteltakt“ und Champagner Polka bietet das Burghauser Kammerorchester unter der Leitung von Peter Wesenauer seinem Publikum ein Wiener Programm. Am Samstag, 12. Mai, um 19.30 Uhr geht damit das Orchester in der Aula des Kurfürst Maximilian Gymnasiums beschwingt in seine 40. Konzertsaison. Solisten des Abends sind die Sopranistin Katharina Gudmundsson und der Tenor Franz Supper.

Die Salzburgerin Kathi Gudmundsson ist Opernsängerin und Radiomoderatorin, die bereits im Alter von 18 Jahren ihr Operndebut bei den Salzburger Festspielen gab. Seit 1998 moderiert sie die Morgensendung auf Antenne Salzburg, eine der erfolgreichsten Sendungen im österreichischen Radio. Der Burgenländer Franz Supper ist am Salzburger Landestheater engagiert und sang dort zuletzt die Titelpartie in „Hoffmanns Erzählungen“. Ebenso gastierte er am Staatstheater am Gärtnerplatz München, in der Arena di Verona, am Teatro alla Scala di Milano, beim Palm Beach Festival Miami, der Wiener Volksoper und den Salzburger Festspielen.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Reisinger Handels GmbH, im Bürgerhaus, bei der Burghauser Touristik GmbH, und in den Filialen der Buchhandlung Naue in Altötting, Burghausen und Garching sowie an der Abendkasse.Foto: Eschenfelder


0 Kommentare