14.03.2018, 11:41 Uhr

Büchlein einer Tüßlingerin Anneliese Kiermeiers „Fünf Originale mit dem Namen Josef“

Anneliese Kiermeier und ihr Josefi-Buch. (Foto: Schmitzer)Anneliese Kiermeier und ihr Josefi-Buch. (Foto: Schmitzer)

Autorin setzte fünf Josefs ein literarisches Denkmal

TÜßLING. Am Montag, 19. März, ist Josefitag, dem heiligen Josef von Nazareth gewidmet – der Ziehvater von Jesus (für alle, die das gerade nicht mehr wissen). Bis 1968 war das ein bayernweiter Feiertag. Am Josefitage haben all jene Namenstag, die Josef oder Josefine, Sepp oder Peppi heißen.

Die Tüßlingerin Annemarie Kiermeier hat diesem Namen mit ihrem Buch „Fünf Originale mit dem Namen Josef“ ein kleines Denkmal gesetzt. Die von ihr schriftlich verewigten Josefs leben bzw. lebten alle in ihrer Umgebung.

Wer mehr über den legendären und schon verstorbenen Schwertschlucker Joe Jagger, Sepp Prambs, den Begründer des Prambsstadls, und drei Generationen Josef Kolm erfahren will, dem sei das Büchlein ans Herz gelegt. Es eignet sich bestens als Geschenk zum anstehenden Josefi(Namens-)tag.

Das Buch ist direkt bei Anneliese Kiermeier zu haben, Tel. (0160) 92958339 – gerne auch mit Widmung – sowie bei den Buchhandlungen Naue und Fraundorfer in Altötting und beim Burghauser Wochenblatt.


0 Kommentare