27.06.2019, 13:46 Uhr

Feier mit bester Verpflegung Feste Institution im Gemeindeleben – KLJB veranstaltete Johannifeuer

Mitglieder der KLJB vor dem entzündeten Feuer. (Foto: Sophia Dinter)Mitglieder der KLJB vor dem entzündeten Feuer. (Foto: Sophia Dinter)

Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) und die Ministranten aus Nittenau konnten mit dem Johannifeuer am Samstag, 22. Juni, einen vollen Erfolg verbuchen. Die Vereine ließen sich von unbeständigen Wetterprognosen und starkem Wind nicht aus der Fassung bringen und organisierten ein Fest, das viele hundert Besucher anlockte - und sich zu einer festen Institution im Gemeindeleben entwickelt.

NITTENAU Nach einem Gottesdienst, der durch den Chor der Schönstatt-Jugend mit lebhafter Musik begleitet worden war, erwarteten am Oberhof nicht nur Fleisch- und Bratwurstsemmeln die Gäste, die sie mit einem Getränk im Anblick des Feuers genießen konnten. In der Bar wurden zu Party-Musik Goashalbe, Caipirinha und viele Cocktails ausgeschenkt. Jung und Alt zeigten sich in Feierlaune und ein reger Andrang an den Ständen, bestätigte auch die Ausrichter in ihrem Vorgehen:

„Die Arbeit hat sich absolut ausgezahlt!“, bekräftigt KLJB-Kassierin Sophia Dinter. Die zwanzigjährige Studentin lächelt: „Unser Johannifeuer ist jedes Jahr gewachsen und hat sich inzwischen zu einem wirklich großen Fest gemausert, das viele Menschen anlockt und begeistert. Ich finde das wirklich toll zu beobachten. Es ist wie ein Kind, das man großzieht.“

Diesen Tenor teilen auch die Ministranten. Martin Faltermeier, Kassenwart der Messdiener, meint: „Es war ein großer Erfolg. Das Fest hat sich in den letzten Jahren enorm verbessert. Ohne die Hilfe der Familien Gietl und Hochmuth wäre das nicht möglich gewesen.“

Das Johannifeuer findet bereits seit fünf Jahren auf dem Oberhof statt. Als Kooperation kirchlicher Vereine mit den Familien Hochmuth und Gietl wurde der alte Brauch, den Geburtstag des Heiligen Johannes des Täufers mit einem großen Feuer und einem Fest zu begehen, wiederbelebt, nachdem diese Tradition viele Jahre nicht mehr gepflegt worden war. Aus dem damaligen Organisationsteam erfolgte 2015 die Neugründung der KLJB Nittenau.


0 Kommentare