18.04.2018, 13:54 Uhr

„Wir öffnen Türen“ Führung durch die Auferstehungskirche in Oberviechtach

Die Auferstehungskirche in Oberviechtach. (Foto: Evang. Gemeinde Oberviechtach)Die Auferstehungskirche in Oberviechtach. (Foto: Evang. Gemeinde Oberviechtach)

Die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Schwandorf e. V. (KEB) und das Evangelischen Bildungswerk im Dekanatsbezirk Sulzbach-Rosenberg e. V. (EBW) bieten bis Juni 2018 eine besondere Reihe von ausgewählten Kirchenführungen an.

OBERVIECHTACH Unter dem Motto „Wir öffnen Türen – Entdecken Sie Kirchen der besonderen Art“ werden jeweils an einem Sonntag um 14.30 Uhr von erfahrenen Kirchenführerinnen und -führer Kirchen im Landkreis Schwandorf gezeigt, die nicht immer öffentlich zugänglich sind. Am Sonntag, 29. April, findet um 14.30 Uhr eine weitere Führung dieser Reihe statt. Die evangelische Auferstehungskirche in Oberviechtach öffnet ihre Tore. Sie ist die letzte Kirche, zu der Olaf Andreas Gulbransson 1961 die Entwürfe gefertigt hat. Mit Gemeindehaus und Glockenturm bildet sie eine bauliche Einheit. Über einem quadratischen Grundriss erhebt sich ein großes Zeltdach. Der Raum ist diagonal ausgerichtet und wirkt fast gemütlich. Im Südwesten, wo der Raum am höchsten ist, scheint die Sonne durch sechs Buntglasfenster. Klaus-Dieter Zirkelbach wird den Teilnehmenden die Kirche inhaltlich und spirituell nahebringen.

Treffpunkt ist vor der Kirche, Martin-Luther-Straße 4 in Oberviechtach. Anschließend heißt uns die evangelische Gemeinde noch auf einen Kaffee in ihren Räumen willkommen. Die Führung ist kostenlos, es wird eine Spende für das jeweilige Gotteshaus erbeten. Anmeldung und nähere Infos bei der KEB Schwandorf unter der Telefonnummer. 09431/2268, per Mail an info@keb-schwandorf.de und im Internet unter www.keb-schwandorf.de.


0 Kommentare