27.06.2018, 13:16 Uhr

Fresken in der Kapelle Pettendorf glänzt – sakrale Kunst am modernen Bau

(Foto: Gemeinde Pettendorf)(Foto: Gemeinde Pettendorf)

Der Gemeinde Pettendorf ist es jetzt gelungen, eines ihrer Schmuckstücke in Wort und Bild der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Künstlerin Ivana Koubek und Bürgermeister Eduard Obermeier stellen die von der Gemeinde herausgegebene repräsentative Broschüre über die Kapelle im Ortsteil Neudorf vor. Die Kapelle zeichnet sich durch die dezente moderne Architektur (Architekt: Günther Freisleben) und vor allem durch die Freskenmalerei zur sakralen Thematik der „Schutzmantelmadonna“ aus.

PETTENDORF Die Publikation dokumentiert das Werk mit vielen farbigen Abbildungen einer neuzeitlichen und originellen Freskenkomposition der Regensburger Künstlerin Ivana Koubek, die unter anderem zuletzt mit ihren Stadtplakaten zum Unesco Welterbe hervorgetreten ist. Das ikonografische Thema „Schutzmantelmadonna“ ist bereits im 14. Jahrhundert behandelt worden. Die Muttergottes bietet unter ihrem weit aufgeschlagenen Mantel den Menschen Schutz. In der Neudorfer Kapelle treten uns gefühlvolle und ausdrucksstarke Kompositionen aus Porträts kleiner Kinder und alter Menschen gegenüber, also der Menschen, die des mütterlichen Schutzes am meisten bedürfen.

Bürgermeister Eduard Obermeier hat sich zu dem „Kleinod mitten im Dorf“ so geäußert: „Bürgerschaftliches Engagement, eine gelungene Architektur und eine herausragende künstlerische Gestaltung des Innenraums machen die Neudorfer Kapelle zu einem Kleinod mitten im Dorf. Es gelang hierbei, diese Kapelle in der Ortsmitte so zu gestalten, dass sie in ihrer Umgebung weder dominant noch unscheinbar wirkt, sie passt mit ihrer modernen Erscheinung stimmig ins Ortsbild. Im Inneren faszinieren besonders die Gesichter und Hände der alten Menschen. Sie zeigen Lebensweisheit, Erfahrung und Güte und erfassen dadurch das Thema in besonderer Weise. Kein Wunder, dass sich hier Menschen gerne zusammensetzen und geborgen fühlen.“

Die Broschüre ist ab sofort in der Gemeinde Pettendorf kostenlos erhältlich.


0 Kommentare