25.02.2019, 10:41 Uhr

Zugabe wurde gefordert Gospelchor begeisterte in Keheimwinzer

(Foto: Pfarrei Kelheimwinzer)(Foto: Pfarrei Kelheimwinzer)

Organisator Bernhard Röll vom Kelheimwinzerer Pfarrgemeinderat konnte in der vollbesetzten Kirche am Sonntag, 24. Februar, den Gospelchor „GoTrain“ aus Train mit deren Leiterin Anna Maria Schreiegg begrüßen. Unter den Gästen befand sich auch Pfarrer Antony Kootummel, Landrat Martin Neumeyer und Bürgermeister Horst Hartmann.

KELHEIM Die ausdrucksstarken Sängerinnen und Sänger von „GoTrain“ begeisterten das Publikum und regten zum Mitsingen und Mitklatschen an. In den Liedern ging es um christliche Werte für eine gerechtere Welt. Die Solisten und Solistinnen überzeuten ebenso wie der ganze Chor. Jedes der Stücke wurde mit einem Text vorher erläutert. Freude und Begeisterung für diese Musik bringen die Akteure nicht nur stimmlich, sondern auch in Gestik und Mimik zum Ausdruck. Erst nach drei Zugaben durften die Akteure die Bühne verlassen. Der Erlös dieses Konzertes wird für die Innenrenovierung der Herrnsaaler Kirche und der Pfarrkirche St. Jakobus verwendet.


0 Kommentare