19.04.2018, 11:42 Uhr

Bruder Konrad-Jahr in Altötting Die renovierte St. Konradkirche wird vom Bischof eröffnet

Die Burder Konrad-Postkarte des Wallfahrts- und Verkehrsbüros Altötting. (Foto: Wallfahrts- und Verkehrsbüro)Die Burder Konrad-Postkarte des Wallfahrts- und Verkehrsbüros Altötting. (Foto: Wallfahrts- und Verkehrsbüro)

Zum 200. Geburtsjahr von Bruder Konrad - Pontifikalmesse mit Altarweihe, Sonderstempel der Post und Bruder Konrad-Postkarte der Stadt

ALTÖTTING. Das Jahr 2018 steht in Altötting ganz im Zeichen von Bruder Konrad. Am 22. Dezember 2018 jährt sich der Geburts- und Tauftag des Heiligen Bruder Konrads zum 200. Mal. Aus Anlass des Altöttinger Bruder Konrad-Jahrs wurde auch die Sanierung der Bruder Konradkirche in Angriff genommen.

Am Samstag, 21. April, 10 Uhr, findet der erste Höhepunkt des Jubiläumsjahres statt: Die Wiedereröffnung der renovierten und neugestalteten St. Konradkirche mit Altarweihe und Segnung des neuen Ambo und des neuen Tabernakels durch den Passauer Diözesanbischof Dr. Stefan Oster SDB. Da in der Konradkirche selbst nicht alle Gläubigen Platz finden, wird die Pontifikalmesse auf eine große LED-Wand in die St. Anna Basilika übertragen. Sogar auf Facebook kann die feierliche Messe mitverfolgt werden (www.allround-tv.de (Video-Livestream / Allround-TV Facebook-Kanal). Abends findet eine Lichterprozession am Kapellplatz statt.

Durch die Deutsche Post wird ein Sonderstempel zum „Bruder Konrad Jubiläum“ herausgegeben. Das Briefmarken-Team wird mit einem Verkaufs- und Informationsstand am 21. April, von 9 bis 15 Uhr, am Bruder Konrad Platz vor Ort sein. Als besonderes Extra gibt es zum Stempel vom Wallfahrts- und Verkehrsbüro Altötting eine kostenlose Postkarte.


0 Kommentare