30.11.2020, 14:16 Uhr

Neues Projekt Weihnachtsaktion für Krebspatienten am Klinikum Straubing

 Foto: Ursula Eisenmann Foto: Ursula Eisenmann

Zum ersten Mal startet dieses Jahr im Rahmen des neuen Projektes „Integrative Onkologie“ am Klinikum Straubing die Weihnachtsaktion für Krebspatienten.

Straubing. Im Rahmen dieser Aktion wurde das Team der Integrativen Onkologie mit einer großzügigen Spende von Brotsommelier Markus Steinleitner mit 200 feinen Lebkuchen der Sorten Amaretto-Mandel, Schoko-Kirsch, Piemonteser Nuss und Bratapfel unterstützt. Steinleitner betonte, dass es ihm ein großes Anliegen sei, in dieser schwierigen Zeit den Krebspatienten zu Weihnachten eine Freude zu bereiten. Die Spende im Wert von 500 Euro übergab Steinleitner am Mittwoch an Privatdozent Dr. Jochen Grassinger, Leiter des Onkologischen Zentrums am Klinikum Straubing.

Im Rahmen der Weihnachtsaktion sind Tüten mit kleinen Geschenken geplant – darunter auch ein Vorschlag der Ernährungsberatung für ein Weihnachtsmenü, um den Risikopatienten in dieser schweren Zeit eine Freude zu machen, betonte Dr. Grassinger. Die Idee für die Weihnachtsaktion ist laut Dr. Grassinger entstanden, da aufgrund der aktuellen Situation keine zusätzlichen Angebote wahrgenommen werden können. Das Team der Integrativen Onkologie hofft, dass das Angebot aus den Bereichen Ernährung, Bewegung und Entspannung im Laufe des nächsten Jahres starten kann.

Da diese Angebote nicht zum Leistungskatalog der Krankenkassen gehören, ist man auf Spenden angewiesen. Nähere Informationen gibt es telefonisch bei Stephanie Seckel, Koordinatorin Integrative Onkologie, unter der Nummer 09421/ 710-1453 oder per Mail an stephanie.seckel@klinikum-straubing.de.


0 Kommentare