31.08.2020, 17:11 Uhr

Realitätsnahe Einsatzszenarien Austausch mit den Kollegen – Johanniter-Rettungshundestaffel Straubing reiste zum Training nach Schweinfurt

Hundeführer Dietmar Weinhold gibt Suchhündin Alisha Anweisungen. Foto: Andreas Ebeling/JohanniterHundeführer Dietmar Weinhold gibt Suchhündin Alisha Anweisungen. Foto: Andreas Ebeling/Johanniter

Die Johanniter-Rettungshundestaffel Straubing hat sich zum gemeinsamen Training und Ausbildungswochenende mit den Kolleginnen und Kollegen der Schweinfurter Johanniter-Rettungshundestaffel in der unterfränkischen Stadt getroffen.

Straubing. Um genaueres über die Arbeitsweise und Ausbildung der fränkischen Rettungshundeteams zu erfahren, stand zunächst die Arbeit der Mantrailer, also Hunde die auf die Suche nach einer bestimmten Person trainiert sind, im Vordergrund. Anhand einer durch die Stadt Schweinfurt gelegten Spur (Trail) konnte Hundeführer Harald Seidelmann mit Hündin Breana die „vermisste“ Person erfolgreich aufspüren. Melanie Weinhold, Leitung der Johanniter-Rettungshundestaffel Straubing, stellte sich hierfür zur Verfügung.

Ebenso trainierten die beiden Johanniter-Rettungshundestaffeln die Flächensuche in einem realitätsnah gestalteten Einsatzszenario. Hier konnten die Teams, bestehend aus einer Hundeführerin oder einem Hundeführer mit Hund, ihr Wissen und regelmäßig trainiertes Können anwenden. „Vom gegenseitigen Austausch können beide Rettungshundestaffeln profitieren, ich bin sicher, wir und auch unsere Schweinfurter Kolleginnen und Kollegen haben hier viel mitnehmen können“, wertete Melanie Weinhold, Leitung der Johanniter-Rettungshundestaffel Straubing, das gemeinsame Ausbildungswochenende und die praxisnahe Austauschmöglichkeit als sehr positiv.

Die Johanniter-Rettungshundestaffel Straubing ist im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz ganzjährig einsatzbereit. Die rein ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Rettungshundestaffel haben mit ihren Hunden eine mehrjährige Ausbildung abgeschlossen und nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil.


0 Kommentare