22.01.2020, 13:24 Uhr

BRK-Bereitschaft Bogen zieht Bilanz Über 3500 Stunden im Dienst der Gemeinschaft

Kreisbereitschaftsleiter Hans Kienberger, Bürgermeister Franz Schedlbauer (links) sowie Bereitschaftsleiterin Melanie Würstl und stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter Martin Schmauser mit den Geehrten (Foto: BRK)Kreisbereitschaftsleiter Hans Kienberger, Bürgermeister Franz Schedlbauer (links) sowie Bereitschaftsleiterin Melanie Würstl und stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter Martin Schmauser mit den Geehrten (Foto: BRK)

Traditionell nach dem Jahreswechsel feiert die BRK-Bereitschaft Bogen mit allen Mitgliedern ein gemeinsames Fest.

BOGEN Dabei zog Bereitschaftsleiterin Melanie Würstl im Gasthaus Plötz Bilanz über das Jahr 2019. 3534 Stunden waren die ehrenamtlichen Helfer im Einsatz – unter anderem bei Sanitätsdiensten, bei Feiern oder Sportturnieren oder auch bei Einsätzen wie den Evakuierungen nach den Bombenfunden in Straubing. Derzeit zählt die Bereitschaft 30 aktive Helfer. Sie stellte heraus, dass die Bereitschaft in Eigenregie ein gebrauchtes Fahrzeug neu erworben hat. Denn zum Gerätewagen Sanität gehört als Basisausstattung auch ein Mannschaftstransportwagen. Allerdings gibt es derzeit von Bund und Land, die für die Anschaffung eines solchen MTW im Rahmen des Katastrophenschutzes zuständig wären, keine Fahrzeuge. Bisher nutzte die Bereitschaft Bogen ein Fahrzeug aus dem Bestand, das allerdings mittlerweile mehr als 30 Jahre auf dem Buckel hat.

Bogens Bürgermeister Franz Schedlbauer, selbst stellvertretender Kreisvorsitzender des BRK, lobte die Ehrenamtlichen als Bereicherung der Stadt. Ihr helft dazu, dass die Menschen in der Region sicher leben können. Kreisbereitschaftsleiter Hans Kienberger dankte der Bereitschaft Bogen ebenfalls. Wenn ich euch brauche, seid ihr da, so Kienberger. Am Ende der Veranstaltung zeichneten Kienberger sowie der stellvertretende Kreisbereitschaftsleiter Martin Schmauser Maximilian Bogner (5 Jahre), Andreas Fischer (10 Jahre), Anja Kubitschek (15 Jahre), Jürgen Kubitschek (25 Jahre), Gisela Baier (30 Jahre), Alfred Stöcker (35 Jahre) und Heribert Flierl (40 Jahre) für ihre Mitgliedschaft in der Bereitschaft Bogen aus. Zudem erhielten Robert Katzendobler, Silas Ebner, Markus Plötz, Anja Kubitschek, Gisela Baier und Alfred Stöcker das Ehrenzeichen der BRK-Bereitschaften in Bronze, Bianka Stöcker das Ehrenzeichen der BRK-Bereitschaften in Silber, Ernst Baier und Jürgen Kubitschek die Ehrennadel in Silber sowie Heribert Flierl die Ehrennadel in Bogen für ihre Verdienste.


0 Kommentare