30.11.2020, 13:56 Uhr

Medizin Keine Einschränkungen bei ambulanten Behandlungen und im OP-Betrieb in der Klinik Lindenlohe

 Foto: Bernhard Krebs Foto: Bernhard Krebs

Allgemeinorthopädie, Endoprothetik, Sportorthopädie, Hand- und Wirbelsäulenchirurgie: „Da wir uns als ausgewiesene Fachklinik für Orthopädie nicht an der regelhaften Versorgung von COVID 19-Patienten beteiligen und die meisten Eingriffe bei uns geplant sind, läuft bei uns die Arbeit in den OP-Sälen nahezu unverändert weiter“, informiert Daniel Weiß.

Schwandorf. Der Geschäftsführer der Asklepios Orthopädischen Klinik Lindenlohe ergänzt: „Das gilt auch für alle ambulanten Behandlungen, die Sprechstunden unseres Ärztlichen Direktors, Prof. Dr. Heiko Graichen, der Chefärzte und Leitenden Ärzte sowie natürlich für unsere Notfallambulanz.“

Wie in allen Krankenhäusern Deutschlands setze man auch in der Fachklinik vor den Toren Schwandorfs auf ein der Pandemie entsprechendes, umfassendes Hygienekonzept, zu dem auch ein Besuchsverbot gehöre. „Dies dient der Sicherheit der Patienten sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, betont Daniel Weiß.


0 Kommentare