22.10.2020, 10:52 Uhr

Coronavirus Sieben-Tage-Inzidenz steigt in Weiden über 130

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Stadt Weiden hat am Mittwoch, 21. Oktober, einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 131 Corona-Neuinfektionen erreicht. Das Infektionsgeschehen ist in der Stadt weiterhin sehr dynamisch.

Weiden. Entsprechend der Regierungserklärung erwartet die Stadtverwaltung in den nächsten Tagen weitere gesetzliche Regelungen. Mit entsprechender Rechtssicherheit werden dann auch die notwendigen Maßnahmen ergriffen, voraussichtlich Veranstaltungen und die Sperrstunde betreffend. Oberbürgermeister Meyer: „Das Infektionsgeschehen in Weiden ist sehr ernst. Ich bin in laufendem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Die angekündigten Maßnahmen der Landesregierung zur weiteren Reduzierung von Kontakten erachte ich als eine wichtige und richtige Entscheidung, wobei ich mir bewusst bin, dass dies weitere schmerzhafte Einschränkungen im Alltag bedeutet. Sollte das Infektionsgeschehen in Weiden zunehmen, sind weitere örtliche Maßnahmen nicht auszuschließen. Mein Ziel ist es, das Infektionsgeschehen in Weiden jetzt einzudämmen. Für einen Lockdown sehe ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Veranlassung. Ich bitte die Bürgerinnen und Bürger dringend, die bestehenden Regelungen einzuhalten und soziale Kontakte auf ein notwendiges Minimum zu beschränken. An die Veranstalter der für Samstag angemeldeten Demonstrationen appelliere ich, den Teilnehmerkreis so klein wie möglich zu halten und bei den Kundgebungen unbedingt auf Abstand, Hygiene und Alltagsmaske zu achten. Wir müssen alle unseren Teil zur Bekämpfung der Pandemie beitragen.“ Auf weiden.de wird laufend zeitnah über die Entwicklungen informiert.


0 Kommentare