19.05.2020, 15:55 Uhr

Coronavirus Auch im Landkreis Schwandorf werden jetzt Mitarbeiter von Schlachthöfen getestet

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Montag, 18. Mai, gab es im Landkreis Schwandorf keine neuen Coronavirus-Infektionen. Da von Sonntagabend aber noch zwei Fälle zu vermelden sind, steigt die Gesamtzahl von 480 auf 482.

Landkreis Schwandorf. Die dezentrale Beschaffung von persönlicher Schutzausrüstung wurde ausgesetzt, da die Lage aufgrund der zentralen Versorgung durch den Freistaat Bayern ausreichend und angemessen ist. Sollte absehbar sein, dass wieder ein erhöhter Bedarf erforderlich ist, wird aber entsprechend reagiert.

Gemäß Vorgabe des bayerischen Gesundheitsministeriums sollen jetzt alle Schlachthöfe im Freistaat kontrolliert werden, das heißt, dass deren Mitarbeiter im Wege einer Reihenuntersuchung getestet werden. Dies wird im Laufe der Woche auch im Landkreis Schwandorf geschehen.


0 Kommentare