16.03.2020, 12:56 Uhr

Coronavirus Asklepios Klinik Lindenlohe informiert über Maßnahmen zur Patientensicherheit

 Foto: Csaba Deli/123rf.com Foto: Csaba Deli/123rf.com

Es ist das Gebot der Stunde, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen beziehungsweise zumindest entscheidend zu verlangsamen – und die Sicherheit der Menschen höchstmöglich zu gewährleisten. Die Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe bittet deshalb Besucher und Angehörige, Patientenbesuche auf ein notwendiges Mindestmaß zu reduzieren und sich dabei auf den engsten Angehörigenkreis zu beschränken.

Schwandorf. Es gilt die Empfehlung „Ein Besucher pro Patient pro Tag.“ Man folgt damit auch der aktuellen Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts, die eine Reduzierung von sozialen Kontakten im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich empfiehlt.

Die Klinik bittet zudem, Besuche nur durchzuführen, wenn man sich gesund fühlt. Zur Sicherheit der Patienten, anderer Besucher sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Krankenhaus – Besucher mit Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen, Durchfall, Fieber und so weiter sollen dem Krankenhaus ausdrücklich fernbleiben.

Als weitere Vorsichtsmaßnahme finden vorerst keine Veranstaltungen mit extern Beteiligten im Krankenhaus statt. Darunter fallen auch alle Vorträge und Fortbildungen, die nicht zwingend notwendig sind. Unter dem Motto „Lächeln statt Händeschütteln“ soll ferner verhindert werden, dass Keime über den Händedruck von einer Person zur nächsten übertragen werden.

Noch zwei wichtige Hinweise: In Krankenhäusern werden nur Patienten mit schwereren Symptomen stationär behandelt. In den meisten Fällen verläuft nach gegenwärtigem Stand der Erfahrungen eine Infektion mit dem Coronavirus aber mild. Für diese Patienten gilt, sich unter der Telefonnummer 116117 Rat zu holen und zu Hause zu bleiben.


0 Kommentare