16.09.2020, 23:29 Uhr

Pandemie Schulbusfahrer im Landkreis Cham corona-positiv getestet

 Foto: Valentyn Semenov/123rf.com Foto: Valentyn Semenov/123rf.com

Am Dienstag, 15. September, wurden dem Gesundheitsamt Cham fünf weitere positive Covid-19-Fälle gemeldet. Die Zahl erhöht sich damit auf 497. Von diesen musste bisher keiner stationär aufgenommen werden.

Landkreis Cham. In allen Fällen hat das Gesundheitsamt Cham die weiteren Kontaktpersonen ermittelt und die nötigen Maßnahmen eingeleitet. Am Mittwoch, 16. September, wurden mit Stand 12 Uhr keine weiteren Fälle gemeldet.

Die bisher durchgeführten Nachtestungen der in den letzten Tagen betroffenen Kindergärten und Schulen erbrachten keine weiteren Fälle. Die Kontaktpersonen bleiben weiter in Quarantäne. Erfreulich ist, dass in diesen Einrichtungen die Hygienekonzepte augenscheinlich wirksam umgesetzt wurden und werden. In den verschiedenen Einrichtungen werden noch weitere Nachtestungen durchgeführt, bevor diese wieder ihren Betrieb aufnehmen können.

Bei den positiv auf COVID-19 getesteten handelt es sich um eine kleine Wandergruppe und einen Busfahrer. Da dieser auch Schulkinder befördert hatte, wurde diesen eine Testung empfohlen. Ein Großteil dieser Kinder wurde bereits getestet. Als sehr hilfreich hat sich hier das neu errichtete Testzentrum am Volksfestplatz in Cham erwiesen. Am ersten Testtag wurden dort 80 Personen getestet, am Mittwoch circa 150. Innerhalb von 24 Stunden wurden die Testergebnisse, soweit bekannt, den Betroffen mitgeteilt.

Da immer noch weitere Covid-19-Fälle hinzukommen, befinden sich derzeit circa 200 Kontaktpersonen und positiv getestete im Landkreis Cham in Quarantäne. Landrat Franz Löffler appelliert deswegen an die Bürgerinnen und Bürger, die geltenden Hygienevorschriften in allen Lebensbereichen weiterhin genauestens einzuhalten.


0 Kommentare