21.05.2020, 10:21 Uhr

Studium Infos zum neuen Bachelorstudiengang „Pflege“ gibt es am Montag an der OTH virtuell

Pflegefachpersonen sind tragende Säulen und wertvolle Ressource jedes Gesundheitssystems. Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) bietet für alle Interessenten am 25. Mai 2020 um 17 Uhr eine virtuelle Informationsveranstaltung zum neuen Bachelorstudiengang Pflege an.  Foto: OTH Regensburg/Florian HammerichPflegefachpersonen sind tragende Säulen und wertvolle Ressource jedes Gesundheitssystems. Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) bietet für alle Interessenten am 25. Mai 2020 um 17 Uhr eine virtuelle Informationsveranstaltung zum neuen Bachelorstudiengang Pflege an. Foto: OTH Regensburg/Florian Hammerich

Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) bietet für alle Interessenten am Montag, 25. Mai, um 17 Uhr eine virtuelle Informationsveranstaltung zum neuen Bachelorstudiengang „Pflege“ an.

Regensburg. Prof. Dr. Christa Mohr informiert als Studiengangverantwortliche über den neuen Studiengang, stellt die Studieninhalte vor und steht den Interessentinnen und Interessenten für Fragen zur Verfügung.

Die OTH Regensburg bietet bereits seit 2011 den ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengang „Pflege dual“ an, um die bestehende Lücke von hochqualifizierten Pflegekräften zu reduzieren und damit Maßnahmen gegen den Pflegekräftemangel zu leisten. Mit dem neuen Pflegeberufegesetz ist das bewährte Studiengangmodell „Pflege dual“ jetzt in die primärqualifzierende hochschulische Pflegeausbildung überführt worden, das heißt, die theoretischen und praktischen Lerninhalte liegen ab jetzt in der Gesamtverantwortung der Hochschule.

Das siebensemestrige Studium zeichnet sich durch einen hohen Praxisanteil aus: Angelehnt an die EU-rechtlichen Vorgaben beinhaltet das Studium 2300 berufspraktische Stunden, die durch Kooperationen in Kliniken, in Einrichtungen der stationären Langzeitpflege, in ambulanten Einrichtungen sowie in weiteren Bereichen der Gesundheitsversorgung, beispielsweise in der Pflegeberatung, stattfinden. Das Studium findet an drei Lernorten statt: an der Hochschule, in Praxiseinrichtungen mit qualifizierter Anleitung und Begleitung sowie als Bindeglied zwischen Theorie und Praxis und für praxisnahes Lernen im Trainings- und Simulationslabor der Hochschule.

Der Bachelorstudiengang „Pflege“ befähigt zur Arbeit in den verschiedensten pflegepraktischen Handlungsfeldern. Menschen aller Altersstufen und Settings können so auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse bei der individuellen Prävention, Gesundheitsförderung und Krankheitsbewältigung unterstützt und professionell begleitet werden. Das schließt beispielsweise auch die Anleitung, Schulung und Beratung von Betroffenen und Angehörigen ein und ermöglicht den Transfer von wissenschaftlichen Ergebnissen in die Praxis.

Der Studiengang „Pflege“ B.Sc. ist für alle interessant, die eine anspruchsvolle und verantwortungsvolle Tätigkeit in der pflegerischen Versorgung von Menschen aller Altersstufen übernehmen möchten und Interesse am wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn mitbringen. Der erfolgreiche Abschluss des Studiums führt zur Verleihung des Bachelorgrades und gleichzeitig zur berufsrechtlichen Zulassung zum Pflegeberuf. Diese Kombination bietet attraktive Arbeits- und Karrierechancen im Gesundheitsbereich.

Anmelden kann man sich für die Infoveranstaltung bis 24. Mai per Mail an sekretariat-s@oth-regensburg.de.


0 Kommentare