17.02.2020, 10:50 Uhr

Krankheit kurz vergessen Traumzeit spendet Spiele an Patienten

 Foto: UKR/Johannes Beutler Foto: UKR/Johannes Beutler

Für die Patienten der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) gingen gleich mehrere Wünsche in Erfüllung: Der Regensburger Verein Traumzeit spendete kürzlich verschiedene Spielsachen und Gesellschaftsspiele.

Regensburg. Wenn der eigene Nachwuchs an Krebs erkrankt, gerät das Familienleben meist völlig aus den Fugen. Neben der optimalen medizinischen Versorgung, kommt es während der meist langwierigen Therapie- und Genesungszeit vor allem auf die kleinen Glücksmomente an. Mit ihrer Spielzeugspende möchten die Vertreter von Traumzeit e.V. zu ein paar unbeschwerten Momenten während der Behandlungszeit beitragen.

Am Freitag, 14. Februar, übergab Nadine Guggenberger, erste Vorsitzende des Vereins, die Spielsachen an PD Dr. Jürgen Föll, der sich sichtlich für die Kinder freute. „Viele unserer Patienten sind über sehr lange Zeit im UKR. Die Regenerationsphasen zwischen den Behandlungen sind sehr wichtig. Diese Zeit nutzen unsere Patienten gerne, um beispielsweise miteinander oder mit ihren Familien in unseren Gemeinschaftsräumen zu spielen. Die neuen Spielsachen werden deshalb für viel Freude sorgen“, so der leitende Oberarzt der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation.

Der gemeinnützige Verein Traumzeit e.V. setzt sich seit vielen Jahren für die Erfüllung von Wünschen krebskranker Kinder und ihrer Familien ein. „Wir möchten, dass die Patienten auch in den schweren Zeiten der Krankheit noch lachen können. Mit den neuen Spielsachen wollen wir dazu beitragen, dass noch mehr Abwechslung in den Klinikalltag kommt“, sagt Nadine Guggenberger.

Mit im Gepäck hatten die Vereinsmitglieder neben klassischen Gesellschaftsspielen auch Spiele wie Dr. Bibber und Quizduell. Außerdem dürfen sich die kleinen Patienten auch über neue Spielzeugautos und Softknete freuen.


0 Kommentare