19.03.2019, 12:16 Uhr

Sylvia Stierstorfer zu Besuch „Die Arbeit des BRK ist sehr wichtig für unsere Gesellschaft“

Dr. Heinrich Körber (Vorsitzender), Sebastian Lange (stellvertretender Kreisgeschäftsführer), Sylvia Stierstorfer, Björn Heinrich (Kreisgeschäftsführer). (Foto: Büro Stierstorfer)Dr. Heinrich Körber (Vorsitzender), Sebastian Lange (stellvertretender Kreisgeschäftsführer), Sylvia Stierstorfer, Björn Heinrich (Kreisgeschäftsführer). (Foto: Büro Stierstorfer)

Die Abgeordnete Sylvia Stierstorfer hat den neuen Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes, Björn Heinrich, besucht, um sich über die Arbeit und die aktuellen Projekte zu informieren.

REGENSBURG „Die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie aller ehrenamtlichen Helfer ist nicht hoch genug anzurechnen“, sagte Stierstorfer. Der direkte Dialog mit Personen aus der Praxis ist sehr wichtig, denn somit können die Probleme besser verstanden und gelöst werden. Das Bayerische Rote Kreuz ist vielseitig aufgestellt.

Der BRK ist für die Zukunft gut aufgestellt

Heinrich informiert darüber, wie es aktuell um den Kreisverband steht. „Wir haben einen Plan für die Zukunft, welcher neben der Digitalisierung auch den Bau eines neuen Multifunktionsgebäudes beinhaltet“, so der neue Kreisgeschäftsführer. Dieses beinhaltet den ersten Blaulicht Fahrsimulator Bayerns, bei welchem die Fahrt eines Rettungswagens künftig originalgetreu simuliert werden kann. Man wolle diesen Simulator auch für andere öffnen, sodass auch freiwillige Feuerwehren hier künftig trainieren können. Sebastian Lange, stellv. Kreisgeschäftsführer, freut sich außerdem über ein neues Trainingszentrum für den Rettungsdienst, welches mit lebensnahen Simulationspuppen ausgestattet wird. Die Abgeordnete Sylvia Stierstorfer findet dieses Riesenprojekt ausgezeichnet, denn dies gibt den Mitarbeitern Sicherheit. „Wenn in der Praxis dann einmal eine solche Situation vorkommt, ist dem Patienten somit auch besser geholfen“, sagte die Abgeordnete.


0 Kommentare