06.02.2019, 11:05 Uhr

Gesegnet Johanniter-Ortsverband Regensburg freut sich über neue Einsatzfahrzeuge

(Foto: Julia Eisenhut)(Foto: Julia Eisenhut)

„Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.“ Mit diesen Worten leitete Standort-Pfarrer Stefan Drechsler die Segnung von vier neuen Einsatzfahrzeugen der Johanniter in Regensburg ein.

REGENSBURG Für ihre wichtige Arbeit auf Sanitätsdiensten und zur Unterstützung des Rettungsdienstes sind die Ehrenamtlichen nun mit einem Rettungswagen, einem Notfallkrankenwagen und einem Krankentransportwagen ausgestattet. Ein weiterer Rettungswagen steht dem hauptamtlichen Rettungsdienst zur Verfügung.

Neben Unterstützern der befreundeten Hilfsorganisationen wie dem Malteser Hilfsdienst, dem Bayerischen Roten Kreuz und der Berufsfeuerwehr, durften die Johanniter auch Stadtrat Dr. Thomas Burger und den stellvertretenden Landrat Willibald Hogger bei sich begrüßen. Thomas Burger betonte wie viel die Johanniter für die Stadt Regensburg leisten und dass ohne Menschen, die in ihrer Freizeit auf andere aufpassen, beispielsweise keine Veranstaltungen stattfinden könnten. Auch Willibald Hogger schloss sich den lobenden Worten an und dankte allen, die im Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz aktiv sind.

Pfarrer Stefan Drechsler erläuterte, was der „Treibstoff“ für die zahlreichen Ehrenamtlichen sei. „Es ist das Motto der Johanniter: ‚Aus Liebe zum Leben‘. Und Liebe rostet nicht – Autos allerdings schon.“ Und so freuen sich nun alle über die neuen, benötigten Fahrzeuge.

Wer sich für das Ehrenamt bei den Johannitern in Regensburg interessiert, kann sich gerne bei Oliver Braun unter der Teleofnnummer 0173/ 5289191 melden.


0 Kommentare