21.06.2018, 12:53 Uhr

Gute Tat Landfrauen Langquaid spenden an das Johannes-Hospiz

(Foto: Johanniter)(Foto: Johanniter)

„Wir möchten mit unserem Geld ein soziales Projekt fördern! Doch nur was?“ Diese Frage stellten sich die Landfrauen aus Langquaid. Auswahl gibt es genügend in der Region. Doch eines fiel den Damen besonders ins Auge: Das Johannes-Hospiz in Pentling.

PENTLING/LANGQUAID Nach einer interessanten Rundführung von Pflegedienst Leitung Beate Hochmuth, konnten sich die Landfrauen einen Einblick über die Arbeit und das Leben im Hospiz machen. Anschließend überreichten die Damen aus Langquaid ihren Scheck im Wert von 250 Euro an Hospizleitung Sabine Sudler. „Vielen Dank! 95 Prozent der Kosten für den Aufenthalt im Hospiz werden von der Krankenkasse der Gäste übernommen. Die restlichen fünf Prozent müssen die Johanniter mit Hilfe von Spenden finanzieren“ betonte Sudler dankbar.


0 Kommentare