21.03.2020, 15:07 Uhr

Coronavirus 59 Fälle - Telefonteams am Wochenende im Einsatz

 Foto: Landratsamt Rottal-Inn Foto: Landratsamt Rottal-Inn

Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis liegt heute (21. März), Stand 11 Uhr, bei 59 Fällen. Bürger- und Kontakttelefonteams arbeiten auch am Wochenende im Schichtbetrieb auf Hochtouren, um Kontaktpersonen zu ermitteln und Fragen der Bürger zu beantworten.

ROTTAL-INN. Naturgemäß mehren sich beim Bürgertelefon die Anfragen bezüglich der Ausgangsbeschränkungen. Diesbezüglich bittet das Landratsamt darum, die Allgemeinverfügung der Staatsregierung vorab gründlich zu lesen – unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Bürgertelefon liegen bezüglich der Beschränkungen keine zusätzlichen Informationen vor als diejenigen, die derzeit überall im Netz und in den Medien bereit sind. Die Allgemeinverfügung findet sich auch auf der Landkreis-Homepage unter www.rottal-inn.de/coronavirus.

Grundsätzlich gilt: Kontakte vermeiden, wenn sie nicht unbedingt notwendig sind. Die triftigen Gründe zum Verlassen der Wohnung sind auf unserer Homepage und auf unserer Facebook-Seite noch einmal zusammengefasst.

Auch tauchen immer wieder Fragen nach Passierscheinen auf. Hierzu ist zu sagen: Es geben zwar derzeit manche Unternehmen Passierscheine an Mitarbeiter aus, um deren Fahrt zur Arbeit oder auch den Zutritt zum Unternehmen zu sichern, aber grundsätzlich gibt es in Bayern keine offiziellen Passierscheine.


0 Kommentare