28.05.2020, 17:43 Uhr

Corona-Reihenuntersuchung Auch restliche Schlachthof-Tests negativ

Der Landshuter Schlachthof. Foto: SchmidDer Landshuter Schlachthof. Foto: Schmid

Jetzt sind auch die Ergebnisse der nachgetesteten Personen im Zusammenhang mit der Corona-Reihentestung am Landshuter Schlachthof eingegangen: allesamt negativ. Damit ist bei keinem der rund 400 Getesteten eine Infektion mit SARS-CoV2 festgestellt worden.

Landshut. Nach Krankheitsausbrüchen in deutschen Schlachtbetrieben hatten in ganz Bayern die Mitarbeiter größerer Schlachtbetriebe und in deren Umfeld tätige Personen auf das Corona-Virus getestet werden müssen, auch in Landshut.

In der Region Landshut wurden bisher insgesamt 929 Corona-Infektionen festgestellt. Drei mehr seit Donnerstag. Die Zahl der Kontaktpersonen liegt bei 2.691. Bisher sind 37 Infizierte, bei denen ein Zusammenhang mit COVID19 möglich ist, verstorben. Die Anzahl der nachgewiesenen Infektionen bildet das gesamte Geschehen seit der Mitte März ab, als der erste Corona-Fall in der Region nachgewiesen wurde. Zwischenzeitlich Genesene (849 aus Stadt und Landkreis) und damit aus der häuslichen Quarantäne entlassene Personen sind noch in der Summe enthalten. Damit gibt es momentan in der Region 80 Erkrankte.

Derzeit werden in den Krankenhäusern in Stadt und Landkreis 26 Patienten stationär betreut, die mit dem Corona-Virus infiziert sind oder konkrete Verdachtsfälle darstellen, deren Laborbefund aber noch nicht eingegangen ist. Hinzu kommt ein Patient, der auf einer Intensivstation behandelt werden muss.


0 Kommentare