15.04.2020, 16:46 Uhr

Corona-Krise Schlossklinik wird Hilfskrankenhaus

Die Schlossklinik in Rottenburg. Foto: LakumedDie Schlossklinik in Rottenburg. Foto: Lakumed

Die Schlossklinik Rottenburg und weitere Reha-Einrichtungen im Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Landshut sind wegen der Corona-Krise zu Hilfskrankenhäusern ernannt worden.

Landshut. „Dies bedeutet, dass in der Schlossklinik Rottenburg nach der Zuweisung durch andere Krankenhäuser Patienten mit und ohne Coronavirus aufgenommen werden können“, sagt Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken.

Ziel der Hilfskrankenhäuser ist es, bei einem rapiden Patientenanstieg die bestehenden Krankenhäuser zu entlasten. „An die Hilfskrankenhäuser können jene Corona-Patienten zugewiesen werden, die bis zu 65 Jahre alt sind, zu keiner Risikogruppe gehören und die als medizinische Therapie voraussichtlich maximal eine Sauerstoffgabe benötigen“, erklärt Fuchs. Auch die Verlegung von Nicht-Corona-Patienten in ein Hilfskrankenhaus ist möglich, wenn die Patienten in einem Normalpflegebett betreut werden können. „Die Patienten mit Covid-19 werden getrennt von den Patienten ohne Covid-19 untergebracht und versorgt“, sagt Fuchs. Organisatorisch ist das „Hilfskrankenhaus Schlossklinik Rottenburg“ dem Krankenhaus Landshut-Achdorf zugeordnet.

Im März wurden mehrere Patienten und Mitarbeiter der Schlossklinik Rottenburg positiv auf das Coronavirus getestet. Alle darauffolgenden Maßnahmen wurden in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Landshut getroffen. Das Gesundheitsamt hat den Ausbruchsstatus inzwischen aufgehoben, sodass nun wieder Patienten aufgenommen werden dürfen. Derzeit befindet sich nur noch eine Patientin in der Schlossklinik Rottenburg, die dort bereits vor mehreren Wochen positiv getestet wurde. Alle anderen Patienten mit Covid-19, die sich im Augenblick in der Schlossklinik befinden, wurden bereits zuvor in anderen Einrichtungen positiv getestet und erst anschließend in die Schlossklinik verlegt.

Die Anzahl der Corona-Patienten ist in den Häusern der LAKUMED Kliniken weiterhin stabil. Ähnlich viele Patienten, die neu aufgenommen werden, verlassen die Krankenhäuser wieder. In allen Häusern bestehen die Kapazitäten, um weitere Patienten mit dem Coronavirus aufzunehmen.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus sind unter www.lakumed.de/coronavirus zu finden.


0 Kommentare