11.07.2018, 17:54 Uhr

Mitgliederversammlung Willi Dürr bleibt Vorsitzender des Fördervereins der Goldberg-Klinik Kelheim

(Foto: Inge Sixt, Förderverein)(Foto: Inge Sixt, Förderverein)

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Goldberg-Klinik Kelheim e. V. konnte der Vorsitzende Willi Dürr 16 stimmberechtigte Mitglieder begrüßen.

KELHEIM Traditionsgemäß stand der Bericht der Geschäftsführerin Dagmar Reich über die Entwicklung der Klinik ganz oben auf der Tagesordnung. Unter anderem stellte sie die aktuellen stationären Leistungszahlen der Klinik vor, die über denen des Vorjahrs liegen. Dieses Jahr wurden 200 stationäre Fälle mehr behandelt. Frau Reich informierte auch über den erfolgten Start der Baumaßnahmen im Bereich des B-Baues und die Planungen für den Rest des Jahres.

In seinem Rechenschaftsbericht über die Aktivitäten der letzten 3 Jahre konnte der 1. Vorstand Willi Dürr beachtliche Erfolge aufzeigen: Der Verein ist allein gegenüber dem Vorjahr um 9 auf 83 Mitglieder gewachsen. Die Einnahmen aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen waren 2017 so hoch wie noch nie seit der Gründung des Vereins vor 10 Jahren. So konnte die Klinik mit beachtlichen Zuwendungen unterstützt werden, u.a. für die Sprachansage in den Aufzügen, für ein Wiederbelebungsgerät und für das Neuromonitoring bei Schilddrüsenoperationen. Eine inzwischen aktualisierte Tafel im Eingangsbereich der Klinik würdigt die Spender.

Kassenwartin Dr. Gudrun Weida bestätigte in ihrem Kassenbericht eine solide finanzielle Basis. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Die anschließende Neuwahl der Vorstandschaft ergab kaum Veränderungen: Wiedergewählt wurden der erste Vorsitzende Willi Dürr (Painten), zweiter Vorsitzender Dr. Richard Berger (Weltenburg), dritter Vorsitzender Pfarrer Siegfried Felber (Neustadt), Kassenwart Dr. Gudrun Weida (Kelheim), Schriftführerin Inge Sixt (Saal). Zu Beisitzern wiedergewählt wurden Dr. Peter Goldbrunner, Dr. Norbert Kutz, Dr. Karl-Friedrich Seidl, Dr. Joachim Berger und Dr. Michael Reng. Neu hinzugekommen sind Dr. Volker Benseler und Gisela Schmid. Dagmar Reich und Petra Högl wurden als Rechnungsprüfer gewählt.

Der erste Vorsitzende bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen der Klinik und freute sich auf die Weiterführung der satzungsgemäßen Aufgaben in Zusammenarbeit mit seinem Team: die tatkräftige ideelle, materielle und finanzielle Unterstützung der Goldberg-Klinik.


0 Kommentare