05.06.2018, 18:15 Uhr

Vom Umgang mit lebhaften Kindern Hilfe – mein Kind ist ein Zappelphilipp!

Referentin Christine Keil-Radspieler. (Foto: KEB Landkreis Kelheim)Referentin Christine Keil-Radspieler. (Foto: KEB Landkreis Kelheim)

Am Mittwoch, 13. Juni, um 19 Uhr, lädt die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Kelheim zu der Veranstaltung „Hilfe – mein Kind ist ein Zappelphilipp“ in das Pfarrheim in Mainburg (Konferenzzimmer), Am Gabis 7, ein.

MAINBURG Referentin ist Christine Keil-Radspieler. Wenn Kinder besonders lebhaft und aktiv sind, denkt man sofort an ADHS - an die Aufmerksamkeitsdefizitstörung. Das kann, muss aber nicht die Ursache sein. Manche Kinder haben einfach ein hohes Energiepotential, ohne gleich „gestört“ zu sein. Die speziellen Bedürfnisse dieser Kinder müssen Eltern berücksichtigen und versuchen, sie zu erfüllen. Referentin Christine Keil-Radspieler ist Diplom Sozialpädagogin (FH), Systemische Paar- und Familienberaterin und hat zahlreiche weitere Fortbildungen absolviert.

Weitere Vorträge, zum Beispiel zur „Familienkompetenz‘“ von Frauen folgen im Herbst.

Anmeldung erwünscht bei der KEB im Landkreis Kelheim unter der Telefonnummer 09443 /91842-28, per Mail an info@keb-kelheim.de oder im Internet unter www.keb-kelheim.de. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro.


0 Kommentare