17.05.2018, 16:05 Uhr

Angebote und Hilfsmöglichkeiten Anlaufstelle für Angehörige von Demenz-Kranken in Kelheim eröffnet

(Foto: lighthunter/123RF)(Foto: lighthunter/123RF)

Das Modellprojekt „Helfen und selber gesund bleiben“ der Alzheimer Gesellschaft für den Landkreis Kelheim hat in einem ersten Schritt eine Koordinations- und Anlaufstelle in Kelheim eingerichtet.

LANDKREIS KELHEIM „Wir möchten pflegenden Angehörigen die Möglichkeit geben, sich über regionale Angebote und Hilfsmöglichkeiten zu informieren“, so die Ansprechpartnerin in der Anlaufstelle, Anita Guttenberger. In den zentral in der Lederergasse 2 in Kelheim gelegenen Räumen der VHS-Weiterbildungsakademie (Eingang beim Mittertor) ist sie jeden Dienstag zwischen 8.30 und 14.30 Uhr persönlich oder telefonisch unter der Nummer 09441/ 175098-18 für interessierte Angehörige zu sprechen oder aber per Mail an anita.guttenberger@alzheimer-kelheim.de erreichbar.

Anita Guttenberger kümmert sich neben dem persönlichen Kontakt auch um die Homepage des Projektes. „Es ist uns wichtig, dass alle Angehörigen auch außerhalb der Sprechzeiten die Möglichkeit haben, schnell und unkompliziert auf regionale und überregionale Kontakte und Angebote zurückzugreifen“, erklärt die sympathische junge Frau, die das Angebot auch als Möglichkeit für Angehörige begreift, unter einander Kontakt aufzunehmen und sich zu vernetzen. Deshalb gibt es auf der Homepage www.alzheimer-kelheim.de neben den verschiedensten Informationen auch ein

Forum, in dem sich Angehörige unabhängig von Schulungs- oder Gruppenterminen unkompliziert mit

einander austauschen können.

Bereits im Sommer wird ein weiteres Angebot starten, nämlich ein Seminar für pflegende Angehörige zum Umgang mit negativen Emotionen im Zusammenhang mit der Pflegesituation. Im Herbst und Winter folgen dann ein Seminar zum Umgang mit Konflikten innerhalb der Familie, die in der Pflegesituation begründet sind, sowie ein Angebot zur frühzeitigen Klärung von Konflikten für akut betroffene Familien.

Diese Angebote werden, wie auch das gesamte Projekt, am 19. Juni ab 15 Uhr im Kurhaus Bad Gögging im Rahmen einer Auftaktveranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt. Gerrit Idsardi, der das Gesamtprojekt koordiniert, freut sich bereits: „Endlich können wir unser Projekt und die Arbeit der Alzheimer Gesellschaft in Kelheim der Öffentlichkeit vorstellen!“


0 Kommentare