05.02.2019, 18:27 Uhr

Rotarier Besuch aus der Mongolei in der Notaufnahme

(Foto: pm/Donauisar Klinikum)(Foto: pm/Donauisar Klinikum)

Delegation informiert sich über das deutsche Krankenhauswesen am Donauisar Klinikum.

DEGGENDORF Rotary sorgt für internationalen Austausch: Im Rahmen des „New Generation Service Exchange“ hat der Chefarzt Dr. Axel Menzebach, Präsident 2018/2019 der Deggendorfer Rotarier, einen Besuch am Donauisar Klinikum Deggendorf organisiert.

Die Gäste haben einen langen Weg hinter sich gebracht: Sie kamen aus der Mongolei. Unter ihnen befand sich auch eine Kardiologin, die natürlich besonderes Interesse am deutschen Krankenhauswesen hatte. Der leitende Arzt der Notaufnahme, Dr. Sebastian Pechlaner, und Thomas König als pflegerische Leitung zeigten den Gästen den Weg eines Notfallpatienten – vom Hubschrauberlandeplatz bis zum Schockraum. Auch die normale Notaufnahme, in der jedes Jahr zehntausende Patienten versorgt werden, erklärten sie den Gästen, die sich sehr herzlich bedankten für die informative Gestaltung ihres Gegenbesuchs.

Schon im vergangenen Jahr waren sieben Deutsche für vier Wochen in der Mongolei.


0 Kommentare