21.07.2018, 10:30 Uhr

Gesundheitswochen im August Der Deggendorfer Kneippverein bietet ein vielfältiges Progamm

Kneippvorsitzender Gerard Zacher. (Foto: Kneippverein Deggendorf)Kneippvorsitzender Gerard Zacher. (Foto: Kneippverein Deggendorf)

Kneippvorsitzender Gerard Zacher stellt mit seinen Stellvertretern Johanna Nothhaft, Erhard Strunz , Günther Pammer und Margret Tuchen das neue vielfältige Kneipp-Programm vor. Für den Juli hat der Kneippverein einen Wettbewerb ausgeschrieben: „Mein besonderes Gesundheitserlebnis“ (kurz beschrieben, eventuell auch in Kurzgedichtform).

DEGGENDORF Wenn sich das auf Deggendorf beziehen würde, wäre es begrüßenswert. Es sollte ein ganz besonderes Ereignis sein. Zuschriften mit Veröffentlichungsrechten sind zu richten an Kneippvorsitzenden Gerard Zacher, Stadt-Au 92, 94469 Deggendorf. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es winken schöne Preise.

Kneippvorsitzender Gerard Zacher unterstreicht: Mit Kneipp unterwegs zu sein, bedeutet immer auch in Bewegung zu bleiben, neuen Veränderungen und Bewegungen aufgeschlossen zu sein.Kneipp bewegt – und zwar im wörtlichen wie auch übertragenen Sinne: Die Kneippschen Naturheilverfahren liegen im Trend. Das Schöne an der Kneippschen Gesundheitslehre ist, dass man ihr nahezu überall nachgehen kann – ob zuhause oder unterwegs. Sie ist historisch verankert und zugleich hochmodern und dementsprechend ideal für eine gesunde Zukunft. Zacher: „Mit Kneipp können wir viel bewegen!“ Allen, die die Kneippbewegung durch Ehrenamt, Mitgliedschaft oder sonst stärken, sagt Zacher herzlichen Dank dafür und wünscht alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit! Dazu finden im August wieder die Gesundheits-Wochen statt mit täglichen Kneipptipps. Schirmherrin ist Bezirksrätin Margret Tuchen. Die „ Eröffnung der „Deggendorfer Kneipp-Gesundheitswochen“ unter dem Leitwort: „Gesundheit für Körper, Geist und Seele“ ist am Freitag, 3. August, 11 Uhr, in der Antonius-Apotheke am Oberen Stadtplatz. Unter anderem wird Oberbürgermeister Dr. Christian Moser erwartet. Das genaue Programm der Kneippwochen wird noch mitgeteilt.

Der große Gesundheits-Check steht im September an: Der Kneippverein ist dabei beim 3. Antonius -Gesundheits-Tag mit dem begehbarem Darm-Modell der Burda-Stiftung. Termin: Freitag, 21. September, Oberer Stadtplatz , 10-17Uhr. Es gibt dabei: medizinische Führungen durch das Darm-Modell, Bühnenprogramm, Hör-Mobil, Ernährungs-Beratung und neueste Gesundheits-Angebote der AOK, Informationsstände mit Check-ups von der Blut-Druck-Messung über die Vitamin- bis hin zur Cholesterin-Messung, Kosmetik-Beratung und Probe-Schminken durch eine Visagistin, aktuelle Gesundheits- und Fitness-Trends.Mythologische Landschaft Deggendorfer Land“, ein Vortag von Jakob Wünsch findet am13.9.ab 19 Uhr in der Stadtbibiliothek statt. Der Kneippverein empfiehlt diesen Vortrag.

Am 19. Oktober von 16 bis 19 Uhr ist der Patiententag Mammazentrum mit Chefärztin Doris Augustin und Dipl.-Oecotrophologin Christa Katzdobler im „Weißes Haus“ Neuhausen / Offenberg. „Herz außer Takt – Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung“ mit Chefarzt PD Dr. med. Martin Giesler wird am 6. November um 19 Uhr in der AOK Plattling angeboten. Am 4. Dezember wird Chefarzt Dr.med Leonhard Stark in der AOK Deggendorf zu dem Thema „Erkrankung der Prostata“ ab 19 Uhr sprechen. Die Jahreshauptversammlung findet am 28. November im Kolpinghaus ab 17 Uhr statt, dem folgt ab 18 Uhr die Adventfeier. Eine Ausfahrt am 9. August in das Dreiländereck mit dem Kneippverein Plattling, Anmeldungen bei Frau Zottl in Plattling unter der Telefonnummer 09931/ 3501. Auch ist eine Fahrt mit der Waldbahn in den Viechtacher Bereich vorgesehen. Die Kneipp-Schnupperwoche in Bad Wörishofen findet vom 6. bis 11. Oktober statt, Neuanmeldungen sind nicht mehr möglich. Besonderheiten: Jeden Donnerstag Kneippgymnastik, Kneipp-Aktivrunden, Erinnerungen an früher, Wanderungen, Teerunden und Schwimmen im Elypso. Empfohlen werden die Kneippanlagen im Stadtgebiet, so auf dem Geiersberg, im Stadtpark, in Oberfronreuth sowie das Kneipp-Armbecken am Gleisdreieck an der Donaufußgängerbrücke (wurde anlässlich der Landesgartenschau errichtet). Der Kneippverein macht sich zudem für eine weitere Kneippanlage in Deggendorf stark.


0 Kommentare